Christian Vartian: Die störenden schwachen Hände - Wann sind sie weg?

Tags: Gold Silber Aktien Geldsystem Platin Palladium Hard Asset Makro Christian Vartian GIP AG

Von Michael dem "Düsseldorfer"

"Mein altes Wort von 300$ rauf oder runter ist leider noch immer soziologisch gültig, schwache Hände müssen aus diesem Markt einfach raus, sie stören noch immer," schreibt Christian Vartian, Fondsmanager der GIP AG und Herausgeber des Hard Asset Macro Reports in der aktuellen Ausgabe. Wir sprechen über System- und Staatsvertrauen, den jeweiligen Anlagegrund, wenn dieses Vertrauen hoch oder niedrig ist und was Anleger zukünftig überlegen sollten...



Sie sind nicht eingeloggt! Um den gesamten Inhalt sehen zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein aktuelles Abonnement besitzen. Log-In


Logikschema



(Quelle: C.Vartian)


Faktoren für Aktienanstieg



(Quelle: C.Vartian)


Wer uns noch nicht kennt

Wie komme ich hier rein?

Themen der Sendung

Störende schwache Hände. Wann sind sie weg?
Große und kleine (soziologische) Interessen
Die gefährliche Marke 1.500  Oder 1370?
Die Sache mit dem Vertrauen
Unterschied zwischen Aktien und Gold
Wir sind "gesunken worden"
Wer ist wirklich in der Krise?
Unabhängigkeit der Vermögensverwalter
Der andere Blick auf Aktien
Vartians Depot und Strategie
Öl in Yuan: Noch Zukunftsmusik?
Muss die COMEX weg. Oder London? Grüße aus China
Der Europäische Schwachfaktor
Martin Armstrong …  Gott der Wirtschaftswissenschaften?
Kunst, Aktien, Bitcoins und Gold
Wann endet die Streckfolter? Und unter welchen Voraussetzungen?
Kommentare

Sie sind nicht eingeloggt! Sie können Kommentare nur sehen, wenn Sie eingeloggt sind und ein aktuelles Abonnement besitzen. Log-In