Gäste

Disclaimer

Spezieller Disclaimer

Hinweisgemäß § 34 WpHG (Deutschland):
Redakteure und Mitarbeiter der “Metallwoche” können zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Anteile an Wertpapieren und Edelmetallen (phys.Metalle;Zertifikate;Optionen;Optionsscheine) halten, welche im Rahmen einer Finanzanalyse besprochenen werden.

Hinweis gemäß § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich):
Redakteure und Mitarbeiter der Metallwoche legen gemäß § 48f Abs. 5 BörseG offen, dass sie selbst an einzelnen Finanzinstrumenten, die Gegenstand der Analysen sind, ein finanzielles Interesse haben könnten.

Haftungsausschluss:
Das vorliegende Dokument wurde von metallwoche.de erstellt und dient ausschließlich Informationszwecken zur persönlichen Meinungsbildung. Die Dokumente können neben allgemeinen Informationen auch die subjektive Einschätzung der Verfasser über mögliche Entwicklungen an Kapitalmärkten oder von Finanzinstrumenten und Gesellschaften wiedergeben enthalten. Metallwoche.de übernimmt keine Gewähr dafür, dass angedeuteter Ertrag oder genannte Kursziele erreicht werden. Alle auf Seiten der “Metallwoche” veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder Wertpapier(e) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Gerade Smallcaps und Explorer, sowie alle börsennotierten Wertpapiere, als auch Edelmetalle sind zum Teil erheblichen Schwankungen und Risiken unterworfen. Sofern in dem Dokument zukunftsgerichtete Aussagen insbesondere zur Kursentwicklung von Wertpapieren, Rohstoffen oder Geschäftsentwicklung von Unternehmen getroffen werden, handelt es sich um Prognosen von Metallwoche.de oder von Dritten. Die Eintrittswahrscheinlichkeit prognostizierter Umstände unterliegt erheblichen Risiken und kann in keiner Weise zugesichert werden. Geäußerte Einschätzungen haben nur Gültigkeit für den Zeitpunkt des auf dem Dokument vermerkten Erstellungs- bzw. Veröffentlichungsdatums und können sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern oder geändert haben. Es handelt sich nicht um eine Finanzberatung und ersetzt keine individuelle Beratung durch ihren Finanzberater.
Metallwoche.de übernimmt keine Haftung für die Verwendung des vorliegenden Dokuments oder seines Inhaltes. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Weder ist darin ein Angebot zum Abschluss börslicher oder außerbörslicher Geschäfte zu sehen. Noch bildet es die Grundlage eines Vertrag oder sonstiger Verpflichtungen jedweder Art. Keinesfalls stellen die Dokumente eine Anlageberatung dar und können eine solche auch nicht ersetzen. Die besprochenen Investments können für den einzelnen Anleger, je nach Risikoklasse, Anlageziel und finanzieller Lage, unpassend sein. Jeder Leser, vor allem jeder Privatanleger, ist dringend gehalten, sich vor jeder Investitionsentscheidung umfassend zu informieren und vor der Erteilung einer Order den Ratschlag der Bank, des Brokers oder des Investment oder Vermögensberaters einzuholen.Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Exploreraktien und bei niedrig kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem möglichen Totalverlust das Depot nur marginal an Wert verlieren kann. Zwischen dem Abonnent/Leser und Herausgeber/Redaktion der “Metallwoche” kommt kein Beratungsvertrag zustande, da sich unsere Vorstellungen, Analysen und Empfehlungen nur auf die momentane Finanzmarktsituation, die augenblickliche Situation an den Edelmetallmärkten, das besprochene Unternehmen selbst, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers bezieht. Wir möchten an dieser Stelle darauf hinweisen, dass zwischen den in dieser Publikation erwähnten Unternehmen und den Autoren eine Geschäftsbeziehung bestehen kann, die sich aus weiteren Tätigkeiten der Personen ergeben. Des Weiteren dürfen die Autoren Aktien besprochener Gesellschaften halten. Zudem begrüßt und unterstützt der Herausgeber die journalistischen Verhaltensgrundsätze und Empfehlungen des Deutschen Presserates zur Wirtschafts- und Finanzmarktberichterstattung und wird im Rahmen der Aufsichtspflicht darauf achten, dass diese von den Autoren und Redakteuren beachtet werden.

Buchtipp

Meyers Moneyfest