Gold ist wirklich ein megacooler Rohstoff

Tags: Christian Vartian Gold ist wirklich ein megacooler Rohstoff Analyse Meinung Erklärung Wissen Palladium Geld Liquidität Zahlungsmittel

von Christian Vartian

  • Gold schützt vor Gegenparteirisken und das absolut.
  • Gold schützt vor Enteignung bei richtiger Lagerung.
  • Gold schützt vor Währungsreformen, wie Aktien auch.
  • Gold hat weltweite Liquidität (was viele als „geldig“ bezeichnen, diesfalls zu Recht, nur auch mißverständlich, weil Zahlungsmittel daas gar nicht können, richtig wäre „übergeldig“
  • Gold ist aber ein ROHSTOFF, hier die Verwendung

Die „geldige“ Verwendung beträgt nur 3%

Und es ist in der „geldigen Funktion“ gegen den USD instabiler als das sonst kursähnliche Kupfer

 

Abgrenzung zu Kupfer bzw. Zusatzschutz von Gold:

- Schutz vor horrenden Ausgaben für Luftdichtlagerung, die Kupfer erforderte,

- Schutz vor Grünverfärbung, falls nicht so gelagert

- Schutz vor dem Bedarf, Stapler und LKWs zu seinem Transport nützen zu müssen

- Schutz daher vor Mitwissern bei der Ortsverlagerung

Aber dafür muß man eine geringere Preisstabilität – UNGELDIGER ALS KUPFER – eben in Kauf nehmen. Was grün wird, neigt eben stärker zum Green-Back.

Das Verhältnis von Gold zu Palladium sagt uns der Chart, die Metallurgie aber genau so:

Schon geringe Mengen Palladium führen legiert mit Gold zur Weißverfärbung von Gold, dem sogenannten „Weißgold“, umgekehrt kriegt man aber Palladium nicht gelb verfärbt.

Der Wächter des kosmischen Grundbaustoffes H2 (Wasserstoff) eben Palladium (Palladiumwaben neutralisieren die Explosionskraft von Wasserstoff ganz ohne Kühlung desselben) ist also metallurgisch um ganze Kategorien stärker als Gold, auch viel seltener und mit doppelt so hohem Schmelzpunkt (viel härter). 

Genau WEGEN des oben Geschriebenen bin ich ein Gold Bug, weil das ein Rohstoff ist, Rohstoffe Aufschwung mögen und daher Gold bei stark positiver Wirtschaftsentwicklung natürlich hoch bullisch ist, weil es KEIN Geld ist!!! Wenn alles zusammenbricht, ist es unbeirrt noch da und schon wieder hoch bullisch. Das Kursproblem in der Mitte dieser beiden Szenarien wird immer bleiben, weil es eben überhaupt kein GELD ist und der Run auf 0,5 KG schwere Goldketten bei Deflation oder knappem Geld, das aber noch nicht so knapp ist, dass etwas zusammenbricht natürlich immer schwach sein wird.

Es ist ganz ganz wichtig, Gold zu verstehen, um nicht von den 2 Sorten von Idioten da draußen verwirrt zu werden:

Idiotentyp 1: Gold ist Geld Idiot, der den Untergang des Goldes bei Aufschwung der Wirtschaft befürchtet und damit komplett FALSCH liegt, weswegen er parteiisch und als Wunschdenken in der virtuellen Realität lebt, es bricht eh alles immer zusammen.

Idiotentyp 2: Goldhasser, der prophezeit, Gold geht bei Aufschwung unter, weil nichts von Goldketten verstanden und nur weil Geld (kursmäßig) im inflatorischen Aufschwung kursmäßig untergeht, tut Gold das noch lange nicht, es steigt, für einen Rohstoff für Luxusgüter auch das normalste auf der Welt.

Der Idiotentyp 1 ist ja gemeinhin Goldfan, beschimpft aber das Gold als pessimistisch, was es nicht ist, da Rohstoff.

Der Idiotentyp 2 ist ja der Goldhasser, der überhaupt nicht kapiert hat, dass Gold ein Straddle ist ohne Optionsprämienaufwand und GENAU SO funktioniert wie ein Straddle, nur billiger, schöner, doppelt gegenparteirisikofrei.

Gold ist wirklich ein megacooler Rohstoff.

Mit freundlichen Grüssen

© Mag. Christian Vartian

Unser Bloghttp://www.vartian-hardassetmacro.com

International Trade & Economic Services s.r.o. 

Diese Nachrichten sind keine Anlageempfehlung, sondern Analysen des Finanzberaters an kommerzielle, eigenlizensierte Kunden, welche Analysen vor einer etwaigen Anwendung selbst professionell bewerten

Hinweis: Meinungen oder Empfehlungen geben die Einschätzung des jeweiligen Verfassers oder Interviewpartners wieder und stellen nicht notwendigerweise die Meinung der „Metallwoche“ oder deren Betreiber dar. Der vertretene Standpunkt spiegelt nicht die Meinung des Website-Betreibers und stellt keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Anlagemöglichkeiten dar. Beachten Sie bitte auch unseren Disclaimer!

Kommentare

Sie sind nicht eingeloggt! Sie können Kommentare nur sehen, wenn Sie eingeloggt sind und ein aktuelles Abonnement besitzen. Log-In