Hard Asset - Makro - 31/13: Vertrösten, Verwirren, Umkehren

Tags: Christian Vartian Hard Asset - Makro - 31/13



Der nachfolgende Artikel wurde uns freundlicherweise von Herrn Vartian zur Verfügung gestellt und zur Veröffentlichung auf der Metallwoche.de freigegeben.

Hard Asset - Makro - 31/13


Woche vom 29.07.2013 bis 02.08.2013


 Vertrösten, Verwirren, Umkehren


Von Mag. Christian Vartian


am 04.08.2013


Die abgelaufene Woche stand im Zeichen von US- Wirtschaftsdaten. Das FOMC brachte nichts Neues.

Das US-GDP (Bruttoinlandsprodukt) wurde besser als erwartet mit 1,7% statt erwartet 1,1% berichtet.

US- Inflationsindikatoren kamen mit 1,2% statt erwartet 0,7% deutlich höher.

Nachdem die Wahrscheinlichkeit eines „Tapering“ von QE3 damit von den Marktteilnehmern als wahrscheinlich eingestuft wurde, stiegen die Zinsen und der S&P 500 überschritt die 1700$ Marke.

Öl setzte zum nächsten Höhenflug an, was teilweise auch wieder fundamentale Unterstützung für Edelmetall liefert, diese kompensiert teilweise die negativen Folgen dieser Nachrichten beim Edelmetall.


Es folgten US- Beschäftigungszahlen, diese (vgl. Sie dazu unsere Ankündigung in den letzten HAMs: Dort ist die Beschäftigung bauinduziert, genau dies droht man nach künstlicher Schaffung mit dem „Tapering“ nun wieder abzudrehen, sofortige negative Beschäftigungsfolge) kamen wesentlich schlechter, als erwartet mit 161K vs. 195K Zuwachs.

Quelle Bloomberg:
“Employers added fewer workers than forecast in July even as the U.S. jobless rate fell, showing uneven labor-market gains as the world’s largest economy struggles to gain momentum.”

Grosse Investoren sehen beim nun über 1700$ notierenden S&P 500 aber einen Gipfelpunkt erreicht und dies wird breit verkündet, wie das Folgende auf Bloomberg:
„Private-equity managers from Fortress Investment Group LLC (FIG) to Blackstone Group LP (BX), which made billions by buying low and selling high, say now is the time to exit investments as stocks rally and interest rates start to rise..”

Die in der Vergangenheit preisentwicklungsindikationsgenaueren Commercials- Positionierungen wiesen vor allem bei Gold eine signifikante Marktverkleinerung auf. Bei Gold und Silber wurde seitens der Commercials etwas longer gegangen, über alle berichtspflichtigen Marktteilnehmer besteht eine Erhöhung der Long Position bei Silber, Platin und Palladium, bei Gold ist es invers. Das Gesamtbild zeigt keine klare Richtung.

Schließlich noch ein ganz leicht gestiegener chinesischer PMI mit 50,3 im Juli vs. 50,1 im Juni, der die erwartetet Kontraktion NICHT bestätigte.

Etwas fundamentale Entlastung für die Edelmetalle also. Der Rest der Welt wurde von den Märkten ignoriert.

Es folgte eine nervöse Seitwärtsbewegung ohne klare Richtung.

Interpretationen dazu wären weitgehend Zeitverschwendung, warten wir auf Fakts.

Schönen Sommerurlaub!

Die Edelmetalle entwickelten sich diese Woche entlang ihrer spezifischen Eigenschaften folgendermaßen (Stand – GLOBEX- Schluss):

Gold (Au) sank von EUR 1004,62 auf 988,15; minus 1,64%

Platin (Pt) stieg von EUR 1074,82 auf 1087,07; plus 1,14%

Palladium (Pd) stieg von EUR 546,07 auf 549,18; plus 0,57%

Silber (Ag) sank von EUR 15,06 auf 14,96; minus 0,66%

Silberzahlungsmittel ist auf dem Zahlungsmittelwert in EUR.

Gold/Oil: 12,28 (VW 12,73) - f. Au

Dow/Gold: 11,93 (VW 11,67) - f. Au

Grosses Gefäß (Firmentyp): Unser Musterportfolio:

Im physischen Portfolio stieg der Gewinnsockel in der Währung Gold um 0,9962%. Hedgebedarf bestand. Ergebnis 1,8% gemessen in der Währung Gold.


Kleines Gefäß (Fondstyp):

Portfolio wie bekanntes großes Gefäß, je nach Upmarkt oder Downmarkt fährt das kleine Gefäß physisches Edelmetall mit Absicherung nach unten und Upside nach oben in variabler Dosierung. Instrumente: Futures und Warrants, dafür keine Swaps derzeit.

Entwicklung gegen CHF und gegen Gold (Benchmark)- Stand Mittwoch (lt. aktuellem NAV, inkl. bezahlter Sonderkosten bis Feb./ März 2014 schon ausgabengebucht):


Den Autor kann man unter christian.vartyan@gip-ag.ch erreichen.

Das hier Geschriebene ist keinerlei Veranlagungsempfehlung und es wird jede Haftung für daraus abgeleitete Handlungen des Lesers ausgeschlossen. Es dient der ausschließlichen Information des Lesers.
Kommentare

Sie sind nicht eingeloggt! Sie können Kommentare nur sehen, wenn Sie eingeloggt sind und ein aktuelles Abonnement besitzen. Log-In