In Gold we Trust-Report 2018: Gold und die monetäre Gezeitenwende

Tags: Mark Valek Incrementum AG In Gold We Trust-Report 2018 Ronald Stöferle

Am 29. Mai 2018 wurde der diesjährige In Gold we Trust-Report im Rahmen einer internationalen Pressekonferenz präsentiert. Autoren des Reports sind die beiden Fondsmanager Ronald-Peter Stöferle und Mark Valek vom liechtensteinischen Vermögensverwalter Incrementum AG. Der letztjährige In Gold we Trust-Report verzeichnete über 1,7 Millionen Downloads und gilt als "Goldstandard" der Gold-Studien. 

Auf mehr als 200 Seiten analysieren die Autoren verschiedenste Einflussfaktoren des Goldpreises. Der diesjährige Report enthält zudem zwei Exklusivinterviews. Einerseits mit dem US-amerikanischen Analysten Luke Gromen (FFTT) über die Zukunft des US-Dollars. Zudem konnte Dr. Richard Zundritsch, der Neffe des bekannten Nobelpreisträgers Friedrich A. von Hayek, für ein Interview gewonnen werden. In diesem kommentiert er den Vorschlag Hayeks, einen Wettbewerb unter (privaten) Währungen zuzulassen. Durch das Aufkommen von goldgedeckten Kryptowährungen gewinnt diese Idee erneut an Aktualität.


Gold und die monetäre Gezeitenwende

Die zwölfte Ausgabe des In Gold we Trust-Report beschäftigt sich mit drei fundamentalen Trendwenden, die das Geldwesen betreffen. Die Autoren subsumieren diese als "Monetäre Gezeitenwende":

1. Ausgehend von der US-Zentralbank wurde die geldpolitische Gezeitenwende eingeläutet: Der weltweit einsetzende Zinserhöhungszyklus und insbesondere die Schubumkehr der Zentralbanken von QE zu QT beenden das Jahrzehnt der Liquiditätsschwemme. Das Verebben der Liquiditätsflut bedeutet den ersten echten Crash-Test für die Finanzmärkte seit 10 Jahren. 

2. Die währungspolitische Gezeitenwende von der US-zentrischen Währungsordnung zu einer multipolaren Ordnung erhöht die Relevanz von Gold. Gold beginnt wieder eine zentralere Rolle in den währungspolitischen Überlegungen der Zentralbanken zu spielen, allen voran infolge der geopolitischen Polarisierung, der zunehmenden Überschuldung und der weiter fortschreitenden „De-Dollarization“.

3. Eine technologische Gezeitenwende vollzieht sich durch die Verbreitung der Blockchain-Technologie und der Kryptowährungen. Diese neuen Technologien eröffnen eine Vielzahl an Innovationen im Bereich virtueller Zahlungsmittel und Wertaufbewahrungsmöglichkeiten. Auch goldgeckte Angebote wurden bereits erfolgreich lanciert.

 

Weitere Themen

  • Ebenfalls thematisiert wird die Inflationstendenz. In der großen Auseinandersetzung zwischen den inflationären und deflationären Kräften sehen wir, dass die inflationären Kräfte im vergangenen Jahr an Stärke gewannen. Auch unser Incrementum- Inflationssignal zeigt seit September 2017 wieder steigende Inflationstendenzen an.
  • Minenaktien nach kreativer Zerstörung wieder attraktiv. Angesichts der gegenwärtig extrem hohen Gold-Silber-Ratio müssten sich besonders bei Silberminern herausragende Investmentopportunitäten ergeben.
  • Die technische Analyse zeigt ein überwiegend positives Setup. Das Gold-Sentiment befindet sich im pessimistischen Bereich, während am Terminmarkt (CoTReport) eine gesunde Bereinigung stattfand. Im Juni beginnt für den Goldpreis die saisonal stärkste Phase.


Download

- "In Gold We Trust 2018" (211-seitiges PDF) oder in der kürzeren Version (47-seitiges PDF)

- Englische Version: "In Gold We Trust 2018" (230-seitiges PDF) oder in der Kompakt-Version (45-seitiges PDF)

Weitere Informationen rund um den Report und die Autoren sind unter www.ingoldwetrust.report zu finden.


Kontakt:

Incrementum Liechtenstein AG
Email: contact@incrementum.li

Kommentare

Sie sind nicht eingeloggt! Sie können Kommentare nur sehen, wenn Sie eingeloggt sind und ein aktuelles Abonnement besitzen. Log-In