Markus Blaschzok: Gold - Auf Eurobasis wieder im Bullenmarkt

Tags: Markus Blaschzok Blaschzok Research Goldsilbershop Charts Analyse Meinung Interview Gold Gold in Euro Silber Silber in Euro Platin Palladium Minen Terminmarkt COT-Daten

von Michael dem "Düsseldorfer"

Unser heutiger Gast schrieb in seinem letzten Marktkommentar: "Wir erwarten, dass der Euro zum US Dollar bis mindestens Ende des Jahres weiterhin eher zur Schwäche neigen wird, weshalb wir insbesondere einen weiteren Anstieg des Goldpreises in der europäischen Gemeinschaftswährung erwarten. 1.200€ je Feinunze und Preise deutlich darüber, halten wir aufgrund einer kommenden Euroabwertung in den nächsten zwölf Monaten durchaus für möglich.“

Als hätte der Euro seinen Kommentar gehört, verabschiedete sich die Währung schlagartig gen Süden, was die Preise von Gold und Silber in Euro prompt verteuerte. 

Zugeschaltet aus Amberg in der Oberpfalz ist uns der Autor der zuvor zitierten Zeilen, Markus Blaschzok von Blaschzok Research und Chefanalyst von GoldSilberShop.de. Viel Spaß!

Hinweis: In den USA ist heute Feiertag (Memorial Day) - die US-Börsen bleiben deswegen am heutigen Montag geschlossen.

Sie sind nicht eingeloggt! Um den gesamten Inhalt sehen zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein aktuelles Abonnement besitzen. Log-In

Kostenlose Hörprobe

Der aktuelle Marktkommentar: Euroverfall - Italexit - Schattenhaushalt

BlaschzokResearch

GoldSilberShop.de

Themen der Sendung

Wie sieht es aus für Gold an der Comex?

Ist der Terminmarkt in Gold und Silber bereits vollständig "bereinigt"?

Silber und die relative Schwäche

Was ist damit gemeint: Relative Stärke - relative Schwäche?

Ein Blick auf das Gold-Silber-Ratio

Was ist aktuell spannender: Der Euro- oder der USD-Markt?

7% reale Rendite mit fallendem EURUSD

Die Eurokrise war nie vorbei und schwelt weiter

Wie geht es weiter beim Euro und dem US-Dollar?

Wie werden sich Gold und Silber in Euro und USD entwickeln?

Der Rohölmarkt: Wie schaut es hier aus?

Platin: Hinschauen oder links liegen lassen?

Kommentare

Sie sind nicht eingeloggt! Sie können Kommentare nur sehen, wenn Sie eingeloggt sind und ein aktuelles Abonnement besitzen. Log-In