Metallwoche am Samstag: Gold war Trump(f) - Hoppla wegen Hillary

Tags: Europäische Union CETA Politik Clinton Trump US-Wahl Indien China Goldproduktion Cot-Report Terminmarkt Comex HUI Minen Silber Gold

Da war man geistig schon fast im Wochenende, als Gold im späten New Yorker Comexhandel plötzlich Auftriebskräfte entwickelte und binnen einer Stunde um 15 Dollar bis auf über $1.284 anstieg. Meldungen über die Wiederaufnahme von Ermittlungen des FBI in Clintons E-Mail Affäre veranlassten wohl einige Finanzinvestoren ihre Positionierungen vor der US-Wahl zu überdenken und kurzerhand nochmal neu zu justieren. Bekanntlich aber haben politische Börsen kurze Beine...

Zugeschaltet ist Michael der "Düsseldorfer". Aus Gernsheim und am Mikrofon: Frank Meyer. Viel Spaß!

Sie sind nicht eingeloggt! Um den gesamten Inhalt sehen zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein aktuelles Abonnement besitzen. Log-In

Kostenlose Hörprobe

Themen der Sendung

Gold im späten New Yorker Handel

US-Wahl und die "Kandidaten"

Gold und das große Bild

USD-Gold und Silber: Welche Unterstützungen "sollten" halten?

HUI: Ein Blick auf die Minen

Randgold zur Goldproduktion

Silber und Photovoltaikanlagen

Weltspekulationstag...

Wie Kaufkraft "verbrannt" wird

Muss man sich das eigentlich antun?

China: Produktion und Nachfrage

CETA: Hey, wir wissen jetzt wo Wallonien liegt!

CoT-Report: Was hat sich verändert?

Nicht nur auf den Goldpreis in US-Dollar achten...

Kommentare

Sie sind nicht eingeloggt! Sie können Kommentare nur sehen, wenn Sie eingeloggt sind und ein aktuelles Abonnement besitzen. Log-In