Metallwoche am Samstag: Noch eine Ehrenrunde....

Tags: Gold Silber Minen Cot-Report Kroatien Zinsen FED Verschuldung Überschuldung

Nach der FED-Entscheidung ging es für Gold und Silber abwärts. Die Mauer bei 1.300 USD steht immer noch. Vielleicht auch in tausend Jahren. Doch Moment, die sogenannte Zinswende zeigt erste und deutliche Schleifspuren in der Realwirtschaft und der Kreditvergabe - dem Treibstoff für Glück, Wohlstand und Unsinn in den USA. Jeder Prozentpunkt mehr Zins macht lächerliche 650 Milliarden US-Dollar an zusätzlicher Zinslast im jahr aus. Ob das gutgeht? Und wenn ja, wie lange? Was werden Gold und Silber dann sagen?

Willkommen zu unserer Metallwoche am Samstag. Zugeschaltet aus dem Urlaub ist Michael der „Düsseldorfer", am Mikrofon: Frank Meyer. Viel Spaß!

Sie sind nicht eingeloggt! Um den gesamten Inhalt sehen zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein aktuelles Abonnement besitzen. Log-In

 

Themen der Sendung

- Umstellung der Minenindizes vorbei. Und jetzt?

- Gold und Silber im technischen Bild

- Was uns die Währungen verraten...

- Was Die FED mit ihrer Zinswende jetzt schon anrichtet

- Was ein Prozent mehr Zins für die USA bedeutet

- COT - Bericht - Ampel auf ROT

- Griechenland schon wieder mal "gerettet"

- Wie sieht es derzeit in Koatien aus?

Kommentare

Sie sind nicht eingeloggt! Sie können Kommentare nur sehen, wenn Sie eingeloggt sind und ein aktuelles Abonnement besitzen. Log-In