Metallwoche Spezial: Der Monatsrückblick Juli 2013 mit John Butler


von Lars Schall

Tournusmässig hat sich der freie Finanzjournalist Lars Schall mit dem Finanzprofi und Buchautor John Butler für die Metallwoche zur Besprechung eines Monatsrückblicks getroffen. In diesen Interviews schildert und erläutert John Butler direkt aus der City of London die Themen, Schwerpunkte und Ereignisse, die ihn in den letzten vier Wochen am meisten beschäftigt haben. Viel Spaß!

John Butler, der in Kalifornien, USA geboren wurde und Finanz- und Wirtschaftswissenschaften, Geschichte, Philosophie und Internationale Politik studierte, hat früher u. a. für Lehman Brothers und die Deutsche Bank jeweils in leitender Funktion in London gearbeitet. Bei Lehman war er Geschäftsführer und Leiter der European Interest Rate Strategy, bei der Deutschen Bank war er Geschäftsführer und Leiter der Index Strategies Group. Während er bei Lehman arbeitete, wurde er Mitte der 2000er Jahre zur Nummer 1 für Interest Rate Strategy im Institutional Investor Survey gewählt. Heute ist er der Chief Investment Officer von Atom Capital, einer in der City of London ansässigen, von ihm gegründeten, unabhängigen Investment- und Beratungsfirma, und Leiter des Amphora Commodities Alpha Fund. Ferner ist er der Autor des Buches “The Golden Revolution: How to Prepare for the Coming Global Gold Standard“, erschienen bei Wiley & Sons (April 2012). Darüber hinaus ist er der Autor / Herausgeber des ”Amphora Report”-Newsletters. Das ”Amphora Report”-Archiv wird auf den Webseiten von Amphora Alpha und Financial Sense bereitgehalten.


Metallwoche.de ist ein kostenpflichtiges Angebot der Frank Meyer Media GmbH. Um Zugriff auf den kompletten Inhalt dieses Artikels zu erhalten, legen Sie zunächst ein kostenfreies Benutzerkonto an. Danach können Sie ein Abonnement bestellen.


Wer uns noch nicht kennt

Wie komme ich hier rein?

Themen der Sendung

Was sagt John Butler zum Thema “Backwardation” im Gold?
Papiergold vs. physisches Gold: Die Angst vor dem Ausfall
Interesse an physischem Gold steigt
China und die mögliche Währungsanbindung an Gold
Hintergrund: Warum die USA ein neues Problem bekommen könnten
Die Nachfolge von Ben Bernanke: Wird es Veränderungen geben?
Der Goldfluss von West nach Ost und die asiatischen Liquiditätsüberschüsse
Im Fall des Falles: Die “Goldkarte” in der Hand der Chinesen
Die BRIC Länder und die fundamentalen Verständnisprobleme mit den USA
Wie geht es weiter? Stirbt der Papiergoldmarkt für Gold?
Warum schrieb John sein Buch: “The Golden Revolution”?
Spezial: Gold als “Zero-Risk-Asset-Collateral” – Bedeutung und Auswirkungen
Nachgefragt: Der IWF und der “Chicago Plan”
Warum glaubt John Butler, dass der Goldstandard kommen wird?

Print Friendly


16 Kommentare

Um die Kommentarfunktion nutzen zu können, benötigen Sie ein laufendes Abonnement der Metallwoche. Fragen zu unserer Seite richten Sie bitte direkt an kundenservice@metallwoche.de.