Rahim Taghizadegan: Was würde Ludwig von Mises heute sagen?

Tags: Hayek Baader Österreichische Schule der Nationalökonomie Ludwig von Mises Rahim Taghizadegan Wien Rothbard Institut für Wertewirtschaft

Von Michael dem "Düsseldorfer"
Am 10.Oktober dieses Jahres jährte sich der 40. Todestag von Ludwig Heinrich Edler von Mises. Mit Blick auf Amerika, den Streit um den Haushalt und die erneute Anhebung des Schuldenlimits, aber auch auf das globale Verschuldungsdesaster: Was hätte Mises heute wohl dazu gesagt oder geschrieben? Mein Gast in der heutigen Sendung ist Rahim Taghizadegan, Gründer des Instituts für Wertewirtschaft in Wien...


Rahim Taghizadegan ist Wirtschaftsphilosoph und einer der wenigen, interdisziplinären Intellektuellen Österreichs. In der Anmoderation eines anderen Interviews das Rahim gegeben hat, las ich einen sehr schönen Satz über ihn. Dort stand:
Sein Hobby: Das Aufdecken moderner Illusionen und das Freilegen verlorenen Wissens.


Wir senden dieses Interview in zwei Teilen. Der zweite Teil folgt am morgigen Freitag. Viel Spaß!

Sie sind nicht eingeloggt! Um den gesamten Inhalt sehen zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein aktuelles Abonnement besitzen. Log-In



Wer uns noch nicht kennt

Wie komme ich hier rein?

Themen der Sendung

Wie wenig sich die Zeiten ändern...
Wahrheitsliebe in einer Welt der Repression und Manipulation
Es reicht heute nicht mehr nur Ökonom zu sein...
Mises, Menger, Hayek: Wo fange ich denn an?
Roland Baader als perfekte "Einstiegsdroge"
Hochaktuelle Themen im Institut für Wertewirtschaft in Wien
Wer nimmt an den Seminaren teil?
Interdiziplinär und sehr kritisch
"Weiterwursteln" - Durch die Sachzwänge der Gegenwart
Wobei kann uns die Österreichische Schule helfen?
Unterschiede: Schlagzeilen und nachhaltiges Wirtschaften
Und jetzt kommt Janet Yellen...mit welchen Folgen?
Eugen Böhm von Bawerk (1851 - 1914): Macht gegen ökonomisches Gesetz...
Die Idee der Billion Dollar Platinmünze...
Hinter der Fassade des heutigen Begriffs "Demokratie"
Kommentare

Sie sind nicht eingeloggt! Sie können Kommentare nur sehen, wenn Sie eingeloggt sind und ein aktuelles Abonnement besitzen. Log-In