Rambus Chartology: Einige optimistische Edelmetall-Charts

Tags: Meinung Analyse Charttechnik GLD Gold GDXJ GDX Charts GoldSeek Rambus Chartology

Nachstehend finden Sie einen Wochenchart für den GDX, den wir seit langem verfolgen. Der zweieinhalbjährige fallende Keil wurde vor rund 8 Wochen abgeschlossen, nachdem wir endlich den Durchbruch hatten. Der Backtest auf die obere Schiene dauerte etwa sieben Wochen und möglicherweise begann mit der Preisaktion [der letzten Woche] der Impulsanstieg nach oben. Um ehrlich zu sein, kann ich immer noch nicht einen Backtest auf die Top-Rail und die 30-Wochen-EMA ausschließen, aber zu diesem Zeitpunkt scheint der Ausbruch und der Backtesting-Prozess abgeschlossen zu sein.

(zum Vergrößern bitte auf den Chart klicken, es öffnet ein neues Fenster)

 

Der einzige Grund, aus dem ich einen möglichen, zweiten Backtest nicht ausschließen kann, liegt an der oberen Schiene des Abwärtstrendkanals des Bärenmarkts 2011, der in dieser Woche gebrochen wurde und erneut getestet werden könnte.

Der Ausbruch mit anschließendem Backtest beim GDXJ im Wochenchart

Der Tages(Linien)chart für den GLD zeigt, dass wir einen Backtest um den Bereich von 122.25 herum erhalten könnten, der für die Langlebigkeit dieser Bewegung vollkommen normal und tatsächlich gesund wäre.

[Vor]Letzte Woche habe ich Ihnen einen langfristigen, vierteljährliches Linienchart für Gold gezeigt, das einen möglicherweise sehr großen K & S-Boden zeigt, der während des Absturzes im Jahr 2013 ausgebaut wurde. Es ist eine andere Möglichkeit, das [tägliche Markt]Rauschen zu unterdrücken und nach den großen Mustern zu suchen. Wenn Sie ein großes Muster in einem vierteljährlichen Linienchart erkennen, können Sie sich dann einen Monatschart anschauen, um mehr Klarheit zu erhalten und das Bild anschließend in Betrachtung eines Wochencharts verfeinern.

Alles Gute...

© Rambus

Rambus Chartology

Der Artikel erschien am 03.02.2019 im engl. Original auf Goldseek.com und wurde für die Metallwoche exklusiv und ohne Gewähr übersetzt.

Hinweis: Meinungen oder Empfehlungen geben die Einschätzung des jeweiligen Verfassers oder Interviewpartners wieder und stellen nicht notwendigerweise die Meinung der „Metallwoche“ oder deren Betreiber dar. Der vertretene Standpunkt spiegelt nicht die Meinung des Website-Betreibers und stellt keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Anlagemöglichkeiten dar. Beachten Sie bitte auch unseren Disclaimer!

Kommentare

Sie sind nicht eingeloggt! Sie können Kommentare nur sehen, wenn Sie eingeloggt sind und ein aktuelles Abonnement besitzen. Log-In