Silber Chartbook: Recht haben oder reich sein

Tags: Silber Chartbook vom 31.10.2019 Midas Touch Consulting Florian Grummes

von Florian Grummes

Das ist hier die Frage! Die meisten voraussagenden Veröffentlichungen in den Finanzmedien klingen in etwa so: "Der Trend hält höchstwahrscheinlich an, oder die Preise könnten seitwärts tendieren und möglicherweise sinken." Die Preise können aber nichts anderes tun als nach oben, seitwärts oder nach unten zu laufen. Vorhersagen wie diese werden immer mit einer weiteren Veröffentlichung ergänzt, in der es heißt: "Wir hatten Recht, ...".

Was nützt das dem Leser? Das Bedürfnis, Recht zu haben ist sehr groß. Jeder Investor versucht, aus dem Markt einen Sinn zu machen. In den sozialen Medien findet man zahlreiche Beiträge, in denen die Leute diskutieren, warum sich die Preise in der Vergangenheit so verhalten haben, wie sie es getan haben. Niemand wird jemals erfahren, warum eine technische Dreiecksformation nach oben oder unten ausgebrochen ist. Im Prinzip hätte buchstäblich ein einzelner Händler den Unterschied zu diesen entgegengesetzten Ergebnissen ausmachen können. Und dennoch gibt es endlose Debatten darüber, wer Recht hat und warum. Recht haben oder reich sein.

Als Menschen haben wir einfach keinen wirklichen Sinn für das Denken in Wahrscheinlichkeiten, also das Denken in einer Gruppe von Ereignissen gegenüber einzelnen Ereignissen. Dies ist jedoch der einzig sinnvolle Weg, die Märkte wahrzunehmen, da einzelne Trades und Investments nur zufällig sind. Der Versuch, innerhalb eines Trades einen Grund zu finden, ist nichts anderes als Zeitverschwendung. 

Und es ist Zeit, die auf dem Weg, dieses Feld zu meistern, so knapp ist. Aufgrund der Natur eines scheinbar endlosen Datenstroms. Daten müssen berechnet werden. Es gibt keinen Luxus, sich auf den Kampf darum einzulassen, wer Recht hat. Sie können es sich buchstäblich nicht leisten, Recht zu haben, wenn Sie reich sein möchten.

Recht haben oder reich sein!

Warum wollen wir unbedingt Recht haben? Weil es sich gut anfühlt. Ein Reporter fragte Thomas Edison einmal, wie es sich anfühle, tausendmal bei dem Versuch, die Glühbirne zu erfinden, gescheitert zu sein. Er antwortete: "Ich habe nicht versagt, ich habe schließlich tausend Wege gefunden, wie man keine Glühbirne macht." Hier muss die Energie eines Marktteilnehmers hin umgeleitet werden. 

Ein Prozess, der emotional weitaus weniger lohnend ist als sich richtig zu fühlen. Ein mühsamer Prozess des Vor- und Zurück-Testens von Wahrscheinlichkeiten, um einen statistischen Vorteil zu extrahieren. Ein wirklich anderer Ansatz zur Befriedigung der eigenen Bedürfnisse besteht darin, zuzugeben, wenig zu wissen und dem Markt Raum zu lassen, richtig zu sein und nicht sich selbst. Dies ist nicht einfach, aber einer der wenigen Wege, um an den Märkten zu gewinnen.

Mit einer neutraleren Haltung konnte man diese Woche am Silbermarkt einsteigen, ohne sich von den vielen Debatten im Edelmetallsektor abschrecken zu lassen. Wir haben dabei einfach die Gewinnchancen zu unseren Gunsten gestapelt und eine Position bezogen auf die Wahrscheinlichkeit eingenommen:

Tages-Chart, Silber in US-Dollar 29.10.19, "Long Entry":

Silber in US-Dollar, Tageschart per 29. Oktober 2019


Silber fiel direkt bis zu seiner trendgerichteten Unterstützungslinie zurück (gelbe Linie auf Tages-Chart oben). Wir haben diese Bewegung antizipiert und die Mitflieder in unserem Telegramm-Kanal rechtzeitig gewarnt.

Seien Sie richtig oder reich, Gold, Tageschart, 29.10.2013, "relative Schwäche":

Gold in US-Dollar, Tageschart per 29. Oktober 2019
 
Gleichzeitig war Gold viel schwächer. Obwohl es zweimal über 1.500 US-Dollar geschlossen hatte, fiel es stark zurück und gab fast 100% seiner vorherigen Bewegung nach oben wieder zurück. Bei einem so schwachen "Branchenführer" ist es wichtig, den Silber-Einstieg sinnvoll in einem niedrigeren Zeitrahmen zu terminieren.

Silber in US-Dollar - 29. Oktober 2019, 15-Minuten-Chart, "Risiko eliminieren":


Silber in US-Dollar, 15-Minuten-Chart per 29. Oktober 2019

Die obige 15-Minuten-Grafik zeigt, wie wir einen bestätigten späten Einstieg in Silber vorgenommen haben, nachdem sich Gold stabilisiert hatte. Dies ist ein Zeitpunkt, an dem man mit aggressiven Früheinstiegen oder präzisen Preisniveaus nicht richtig liegen möchte. Vielmehr ist ein passiver Ansatz hier risikoavers. Außerdem haben wir nur 90 Minuten später Teilgewinne mitgenommen, basierend auf unserer Quad-Exit-Strategie.

Es ist erneut wichtig, nicht darauf zu bestehen, "Recht zu haben". Da sich Gold "schwertut", ist es unerlässlich, das Risiko dieses Trades schnell zu beseitigen.

Jetzt, nur 90 Minuten nachdem Ihr Geld dem Markt ausgesetzt war, ist Ihr Verstand klar. Da wir jetzt nur mit dem Geld der Märkte handeln, gibt es weniger emotionale Vorurteile. So können wir das Marktverhalten klar erkennen.

Silber, Tageschart, 31.10.19, "Raum für erneute Tests lassen":


Silber in US-Dollar, Tageschart per 31. Oktober 2019

Wenn die Märkte eine relative Schwäche des Branchenführers aufweisen, ist es ratsam, den Stopp nicht unmittelbar nach Erreichen der ersten Gewinnmitnahme nachzuziehen. In den meisten Fällen werden Eintritts- und/oder Unterstützungs- bzw. Widerstandszonen erneut getestet. In unserem Fall passierte genau dies am nächsten Tag.

Der Markt bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten, da er viele Teile und viele Teilnehmer hat. Das Reduzieren von Daten und, was noch wichtiger ist, das Reduzieren von Emotions-Auslösern, die eine falsche Wahrnehmung dessen unterstützen, was der Markt tatsächlich tut, ist für den Ausführungsprozess hilfreich. Eine solche Kernreduktion besteht darin, sein Ego in Bezug auf Meinungen aufzugeben. 

Der Schlüssel liegt darin, sich auf das eigene System, die eigenen Regeln und Strategien zu konzentrieren und diese umzusetzen, anstatt eine Meinung zu haben und diese zu verteidigen. Auf kurze Sicht fühlt man sich gut, aber auf lange Sicht fühlt man sich noch besser, wenn man konsequent Geld aus dem Markt zieht.
 

Wenn Sie regelmäßig Informationen über unser Goldmodell, Edelmetalle und Kryptowährungen erhalten möchten, können Sie unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

© Florian Grummes & Korbian Koller

https://www.midastouch-consulting.com 

Disclaimer & Limitation of Liability
The above represents the opinion and analysis of Mr Florian Grummes and the team of Midas Touch Consulting, based on data available, at the time of writing. Mr. Grummes's opinions are his own and are not a recommendation or an offer to buy or sell securities. Mr. Grummes is an independent analyst who receives no compensation of any kind, from any groups, individuals or corporations other than the official sponsors mentioned in the Midas Touch Email or on the website. 
This work is based on SEC filings, current events, interviews and corporate press releases. It may contain errors and you shouldn’t make any investment decision based solely on what you read here. It’s your money and your responsibility. The information herein is not intended to be personal legal or investment advice and may not be appropriate or applicable for all readers. As trading and investing in any financial markets may involve serious risk of loss, Mr. Grummes recommends that you consult with a qualified legal, investment or tax advisor, one licensed by appropriate regulatory agencies in your legal jurisdiction and do your own due diligence and research when making any kind of a transaction with financial ramifications. 
Although a qualified and experienced stock market analyst and financial journalist, Florian Grummes is not a Registered Securities Advisor. Therefore Mr. Grummes's opinions on the market and stocks can only be construed as a solicitation to buy and sell securities when they are subject to the prior approval and endorsement of a Registered Securities Advisor operating in accordance with the appropriate regulations in your area of jurisdiction. 
The passing on and reproduction of this report is only legal with a written permission of the author. 

Hinweis gemäß § 34 WpHG (Deutschland):
Mitarbeiter und Redakteure des Midas Touch Gold Newsletter halten folgende in dieser Ausgabe besprochenen Wertpapiere: physisches Gold und Silber, sowie Kryptowährungen.

Imprint & Legal Disclosure
Anbieterkennzeichnung gemäß § 6 Teledienstgesetz (TDG)/Impressum bzw. Informationen gem § 5 ECG, §14UGB, §24Mediengesetz 
Herausgeber und verantwortlich im Sinne des Presserechts / inhaltlich Verantwortlicher gemäß §6 MDStV 
Florian Grummes 
Hohenzollernstrasse 36 
80801 München
Germany
E-Mail: info@goldnewsletter.de 
Website: www.midastouch-consulting.com

This report is free of charge. You can sign up here: http://eepurl.com/pOKDb

Copyright © 2019 Midas Touch Consulting GbR, All rights reserved.

Hinweis: Meinungen oder Empfehlungen geben die Einschätzung des jeweiligen Verfassers oder Interviewpartners wieder und stellen nicht notwendigerweise die Meinung der „Metallwoche“ oder deren Betreiber dar. Der vertretene Standpunkt spiegelt nicht die Meinung des Website-Betreibers und stellt keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Anlagemöglichkeiten dar. Beachten Sie bitte auch unseren Disclaimer!

Kommentare

Sie sind nicht eingeloggt! Sie können Kommentare nur sehen, wenn Sie eingeloggt sind und ein aktuelles Abonnement besitzen. Log-In