post image

Notenbanken und die Wurzel aller Wirtschaftskrisen

Die US Notenbank (FED) hat in dieser Woche zum achten Mal seit Ende 2015 den Leitzins um 25 Basispunkte auf 2,25% angehoben. Die offizielle Arbeitslosenquote liegt bei unter 4% und die US Wirtschaft wuchs im ersten Halbjahr annualisiert um 4,2%, was Raum für einen weiteren Zinsschritt auf 2,5% im Dezember gibt, der bereits von den Märkten erwartet wird. Die offizielle Teuerung liegt bei 2,95% wobei die zehnjährigen bei 3,06% notieren.

Weiterlesen →

Tags: Markus Blaschzok Blaschzok Research Marktkommentar 28.09.2018 Goldsilbershop Analyse Charts Meinung Platin Platin in Euro Rohöl Iran FED Zinsen Cot-Report Terminmarkt Thomas Jefferson

Beiträge 1 bis 1 von 1