Die Meinung der Anderen: Postblasenkontraktion (PBC) - These wird bestätigt (Teil III)

Tags: Uran Freeport SPX Dow Jones CRB Index Rio Tinto BHP Rohstoffproduzenten Aktien Australischer Dollar kanadischer Dollar Ray Dalio Die Meinung der Anderen Meinung Analyse Rohstoffe GLC PBC Deflation Charts Rambus Chartology Plunger

von Plunger für Rambus Chartology

In den letzten zwei Berichten* habe ich die These entwickelt, dass wir uns in einem frühen Stadium einer Postblasenkontraktion (PBC) befinden. Diese Kontraktion hat im Jahr 2008 tatsächlich begonnen und setzt sich nun in Form einer globalen Liquiditätskrise (GLC) fort. In dieser Ausgabe zeige ich, wie diese These gerade Mainstream-Validierung erhalten hat und es jetzt an der Zeit ist, eine Anlagestrategie zu entwickeln.

*Bericht 1; Bericht 2

Die FED und die Zentralbanken haben auf die Krise von 2008 reagiert, indem sie die Zinssätze auf null oder weniger gesenkt und Billionen von Krediten in das System eingebracht haben. In der Tat waren sie in der Lage, die Blase vor der Krise wieder aufzublähen und die Kontraktion auf Eis zu legen, aber nur um den Preis, den Kern des Geldes und Kredits selbst zu beschädigen, und ihre Handlungen erschütterten die Kluft zwischen den Besitzenden und den Habenichtsen. Am Ende stellte sich QE einfach als Geldpolitik für die Reichen heraus. Das Ergebnis war der Beginn einer weltweiten populistischen Bewegung, die außenpolitische Kandidaten dazu brachte, Wahlen zu gewinnen.

PBC These wird validiert

Seit dem letzten Bericht wurde der hier dokumentierte PBC-Fall von dem bekanntesten Hedgefonds-Manager der Welt, Ray Dalio, bestätigt.

Dalio scheint ein bißchen Gewissensbisse gehabt zu haben, jetzt wo er in die Dämmerung einer sehr erfolgreichen Investmentkarriere eintritt. Er hat gerade ein 470-seitiges Buch mit dem Titel "Eine Vorlage für das Verständnis von Schuldenkrisen" fertiggestellt. Er hat das gesamte Buch als PDF kostenlos für jedermann angeboten ... ohne Bedingungen. Er führte auch sehr direkte Interviews auf CNBC und Bloomberg, die man auf youtube sehen kann.

Warum sollte Dalio das tun? Nachdem ich das Buch gelesen habe und mir die Interviews angeschaut habe, ist es für mich ganz offensichtlich, dass der Mann eindeutig ein Zugunglück in Form einer PBC sieht und es ist eine Warnung an uns alle. Zweifellos wird er in der Lage sein, während der Krise durch die Gewässer zu navigieren und Geld zu verdienen, aber der Mann möchte auch in der Nacht schlafen können, in dem Wissen, dass er uns gewarnt hat. Danke Ray ... du bist ein guter Mann.

Hier ist das Buch: 

A Template For Understanding: BIG DEBT CRISES

 

Als Minimum empfehle ich Ihnen das erste Kapitel bis Seite 65 zu lesen. Ich kann mir vorstellen, dass die meisten von Ihnen danach süchtig werden und weitermachen. Seien Sie auch nicht überrascht, wenn Sie sich denken "Hey, das ist es, worüber Plunger das ganze Jahr gesprochen hat!" - Bestätigung!

Was sagt Dalio wirklich?

Dazu muß man wissen, wer dieser Typ ist. Er betreibt den größten Hedgefonds der Welt, Bridgewater Associates. Er kann nicht einfach rauskommen und sagen, dass das Desaster direkt voraus ist. Daher sagt er, dass dieser Bullenmarkt in seinem 7. Inning [Inning = Spielrunde beim Baseball] ist und wahrscheinlich noch 2 Jahre haben wird. Wenn er gesagt hätte, es wäre das 9. Inning, würde er [Fonds] Auflösungen erleiden und die Geißel der Wall Street sein. Er wäre wie Peter Schiff, der jetzt von CNBC verbannt ist. Also sichert er seine Kommentare klar ab, aber mein Verdacht ist, dass er sich gerade für den Kursrückgang positioniert. Das mag keinen Leerverkauf bedeuten, aber er könnte diese jüngste Bewegung nach oben nutzen, um Kaufpositionen zu schließen. Ich weiß, dass Sie zumindest das erste Kapitel selbst lesen werden, aber unten sind ein paar wichtige Punkte, die er macht. Sie werden vielleicht bemerken, dass ich über die meiste Zeit dieses Jahres einige der gleichen Punkte gemacht habe:

  • 2009-2016 ist das Äquivalent von 1929-1936. Auf eine Blase folgte ein Absturz. Die FED senkte daraufhin die Zinssätze auf Null.
  • Der heutige Markt ist dem Markt von 1937 ähnlich. Steigende Zinsen ließen den Markt einbrechen und führten zu einer Rezession.
  • Die nächste Rezession wird weniger Stabilisatoren haben, da die Geldpolitik schnell erschöpft sein wird.
  • In normalen Rezessionen reicht eine Senkung der Zinssätze aus, um die Wirtschaft wieder anzukurbeln, aber wenn die Schulden das heutige Niveau erreichen, reicht das nicht aus.
  • In Ländern mit einer Reservewährung, wie den USA, ist eine Schulden-Deflation das erste Ergebnis, NICHT ein inflationäres Ergebnis
  • Zunächst gibt es eine große Währungsabwertung von etwa 50% gegenüber Gold.
  • Aggressives Gelddrucken beginnt typischerweise 2-3 Jahre nach [into] der Kontraktion.
  • Länger andauernde Monetarisierung führt schließlich dazu, dass die Öffentlichkeit die Funktion eines Währungswertspeichers in Frage stellt, was eine Flucht zu Alternativen wie Gold verursacht.
  • Letztendlich birgt die Bereitstellung von Helikoptergeldern das Risiko einer Überstimulation und kann zu Hyperinflation führen.

Es ist nicht meine Absicht, das gesamte Buch neu zu schreiben, da ich hoffe, dass Sie es selbst lesen werden, aber ich möchte insbesondere einen Chart hervorheben; Die kurzfristigen US-amerikanischen Zinssätze der letzten 100 Jahre. Diese Grafik macht wirklich deutlich, dass der nächste Abschwung katastrophal sein könnte. Der Grund dafür ist, dass die FED bereits in den letzten 10 Jahren mit der Rettung des Systems ihr Pulver verschossen hat. Er [Dalio] weist darauf hin, dass Rezessionen durch die FED-Zinssenkungen abgefedert werden, die es so dem Schuldenberg ermöglichen, aufgrund des erleichterten Schuldendienstes zu überleben. Aber schauen Sie, wie lange das in den 1930ern dauerte. Sehen Sie sich nun an, wie wenig Spielraum die FED dieses Mal hat, und überlegen dann, wie viel mehr Schulden jetzt im System sind.

Denken Sie daran, dass die Senkung der Zinssätze auf Null im Jahr 2008 nicht ausreichte, um das System zu retten. Die FED musste Billionen in das System injizieren, sobald die Kurse auf Null fielen. Das nächste Mal ist die Wirtschaft für eine besonders harte Landung bestimmt, was zu einem Absturz der Vermögenspreise führt. Man muss sich wundern, Da dieses Mal nur eine winzige Menge an Zinssenkung [s-Potential] zur Verfügung steht, muss man sich wundern, was wohl all die ausstehenden Schulden in der nächsten Krise aufgeblasen halten wird?

(Bitte zum Vergrößern auf die Charts klicken, es öffnet sich ein neues Fenster)

2019 ähnlich wie 1937?

Ich habe diese beiden Vergleichscharts vorher schon mal gezeigt, da sie lehrreich sind. Der Bullenmarkt von 2009 bis heute ist dem Bullenmarkt von 1932 bis 1937 unheimlich ähnlich. Alle anderen Bullenmärkte steigen mit steigendem Volumen, wenn der Bulle Fahrt auf nimmt, während diese beiden Bullenmärkte, die durch staatliche Stimulierungs- und Finanzierungsinstrumente angetrieben wurden, bei sinkendem Volumen stiegen. Dies deutet auf eine allmähliche Verringerung der Liquidität im Markt hin. Als das Ende kam, führte der Mangel an Liquidität zu einem heftigen Rückgang von 50% in den folgenden 12 Monaten bis 1938.

Achten Sie darauf, wie die Liquidität durch Wellen abnehmenden Volumens aus dem Markt entwichen ist. Sobald das Top „drin“ war,  verlor der Markt in einem Jahr fast 50%.

Der Bullenmarkt von heute zeigt auch ein abnehmendes Volumen über seine gesamte Laufzeit.

Der Bärenmarkt von 1937 - Heftige Verkäufe

Vergleichen Sie die obigen Bullenmärkte mit einem gesunden, robusten Bullen in den 1950er Jahren. Hier sehen wir, was normal ist, zunehmendes, organisches Wachstum im Volumen mit fortschreitendem Bullenmarkt:

Bevor ich auf das nächste PBC-Thema von Rohstoffen komme, möchte ich erwähnen, dass diese Woche der Markt erneut bestätigt hat, dass er sich laut DOW's Theory immer noch in einem Bullenmarkt befindet. Die Industriebranche erreichte innerhalb von Tagen nach dem [Dow]Transport ein neues Allzeithoch. Es war im Januar, dass der DOW seinen Höhepunkt erreicht hat, aber für den Moment wurde der Bulle bestätigt. Man könnte sich also fragen, warum Plunger über eine bevorstehende Krise spricht, wenn der Dow gerade einen intakten Bullenmarkt bestätigte? Einfach, weil es auf uns zukommt und wir uns darauf vorbereiten müssen, obwohl der DOW gerade ein neues Hoch erreicht hat.

 

Ein Blick auf das große Bild von Rohstoffen

Der Schlüssel zum Verständnis der langfristigen Entwicklung von Rohstoffen ist in den Währungscharts versteckt. Warum ist das so? Weil Währungen letztendlich anzeigen, wohin Geld rein- und rausfließt. Rambus produziert die besten Währungscharts, aber ich möchte auf dieses Konzept hinweisen, indem ich meinem eigenen Chart des Aussie-Dollars verwende.

Der australische Dollar ist die wichtigste Rohstoffwährung der Welt. Da der Aussie-Dollar einen großen Teil seines Außenhandels im Rohstoffsektor abwickelt, spiegelt er rohstoffbasierte Geldströme wider. In der Nähe verbraucht China mehr als 50% von einigen Rohstoffkategorien (Eisenerz, Zement usw.) und der AUD spiegelt den Zustand der Rohstoffnachfrage wider.

Der kanadische Dollar ist ebenfalls eng mit Rohstoffen verbunden, aber wegen seiner Nähe zu den USA ist er nicht so rein. Wenn „sicheres Hafen“ Geld in die USA fließt, spült es etwas von diesem Geld nach Kanada, deshalb ist es nicht so eine reine Rohstoffwährung wie der AUD.

Dies ist ein erstaunlicher Chart. Denken Sie daran, Sie betrachten eine Währung und KEINE direkten Rohstoffe. Aber es bildet die langfristigen Trends des Rohstoffmarktes genau ab. Was es jetzt zu sagen scheint, ist, dass der AUD nun mit einem 2-jährigen Back-Test der aufsteigenden Trendlinie abgeschlossen hat. Der BT war tatsächlich eine steigende Keilformation, die möglicherweise die halbe Bewegung einer Wanderung zu einer Preisobjektive (PO) von 52 sein könnte.

Sollte dieses Preisziel erreicht werden, bedeutet dies, dass die Rohstoffe vor einem massiven, heftigen Fall stehen.

Was könnte dazu führen, dass dies geschieht? Ein PBC in Form eines GLC würde es erklären, in der Tat ist es das perfekte Rezept für ein solches Ereignis. Nach dem bereits erfolgten AUD-Rückgang zu urteilen, scheint es nicht so, dass wir noch die zwei weiteren, verbleibenden Jahre haben werden, wie Ray Dalio vorschlägt. Stattdessen scheint es, dass wir dem Ende viel näher sind. Unten ist eine Nahaufnahme des Backtestkeils:

 

Stellt sich der CRB jetzt für eine synchrone Abwärtsbewegung auf?

Der Aussie Dollar dient also als Leitindikator für Rohstoffe, und die Geldströme kündigen an, dass ein Abwärtstrend bereits begonnen hat. Wir haben gesehen, dass die 2-jährige BT-Bewegung im AUD einer impulsiven Abwärtsbewegung gewichen ist und die Rohstoffpreise nun damit begonnen haben zu folgen. Im unteren Chart zeigen wir AUD, Gold, Kupfer, Öl und CRB. Wir können sehen, wie der AUD die Bewegung anführt, während Öl hinterherhinkt. Beachten Sie, wie der säkulare Abwärtstrend im Jahr 2008 für die Gruppe begann, und sie waren alle in einem schlampigen Upside Bounce für 2 Jahre von 2016 bis 2018. Dieser Bounce scheint jetzt vorbei zu sein.

Der Kernaussage ist, dass der gesamte Rohstoffkomplex nun im Rahmen seines langfristigen Säkular-Bärenmarktes den nächsten zyklischen Bärenmarkt betreten hat. Sobald die nächste Rezession eintritt, sollte sich dieser Trend beschleunigen. Der Rückgang, den wir bisher gesehen haben, ist nur der Anfang dieses Trends.

Liquidität verläßt das System - Die Globale Liquiditätskrise (GLC)

Das Buch von Ray Dalio sollte deutlich machen, dass die Welt an der Schwelle einer Liquiditätskrise steht. Wenn die Krise eintritt, könnten Gebote [bids] für einige Anlageklassen buchstäblich gestrichen werden. Dies ist das Argument dafür warum die Rohstoffpreise zerschlagen werden, auf das wir später in diesem Bericht eingehen.

Entwicklung einer Strategie für die PBC

Es scheint, das Ende ist fast nah. Dalio sagt 7. Inning, Plunger sagt, wir sind vielleicht an der Unterseite des 8. Inning. Die Aktienmärkte dürften sich nun im letzten Topping befinden und die Rohstoffe haben bereits getoppt. Niemand weiß, wann das letzte Aktienmarkt-Top verzeichnet wird, aber kurz vor der Zinserhöhung im Dezember wäre ein Zeitpunkt, um danach zu suchen. Hier kommt jetzt, was wir bereits wissen: typischerweise sind die ersten Sektoren, die tippen, Autos und Wohnungen. Diese Sektoren haben typischerweise am Ende des Konjunkturzyklus die Obergrenze erreicht. Beide Sektoren scheinen jetzt ihre Hochs hinter sich zu haben.

Welt Autos - Einbruch, frühe Stadien

Wohnungsbauunternehmen - Vorbereitung auf einen Fall

In unserem letzten PBC-Bericht haben wir gesehen, wie die Märkte an der Peripherie der Welt im Abschwung jetzt fortgeschritten sind. Es kann nur eine Frage der Zeit sein, bis der US-Markt diesen Kräften erliegt. In der Grafik unten sehen wir eine klare Darstellung, wie sich die USA und der Rest der Welt auseinander entwickeln. Wie lange kann das so weitergehen?

 

Der endgültige Auslöser

Was sieht jeder Hedgefonds-Manager als letzte Glocke, die am Hoch geläutet wird? Sie achten darauf, dass die Zinskurve als letzter Auslöser nach oben dreht, um dann diesen Markt zu verlassen.

Es ist ihr „Nimm den Hubschrauber“ - Indikator. Noch hat es den „Exit" nicht signalisiert, aber wenn es erst einmal passiert ... geh in Deckung. Wenn es auftaucht, wird es einen Ansturm Richtung der Ausgänge geben. Lassen Sie sich nicht niedertrampeln bei dem Versuch, aus der Tür zu kommen.

Achten Sie auf einen Ausbruch über die Basis. Ich denke, die Basisbildung befindet sich in der Endphase. Sobald der Trigger ausgelöst wird, werden die Anlageklassen über das gesamte Spektrum verteilt, niedergeknüppelt, so dass eine Leerverkaufsstrategie angebracht wäre. Aber noch ist es nicht so weit. Wir müssen warten, bis ein Top für den allgemeinen Markt drin ist. Die Rohstoffe jedoch, haben bereits getoppt.

Den Rohstoffsektor zu „shorten" kann als asymmetrischer Trade betrachtet werden, da die meisten Menschen tatsächlich glauben, dass die Rohstoffe in einem Bullenmarkt sind. Die jüngste 2-jährige Rohstoff-Rallye hat bei den meisten Investoren Aufsehen erregt, sie glauben immer noch, dass sie sich mitten in einem großen Bullenmarkt befinden und wir nur in einer kurzfristigen Korrektur stecken. Denken Sie daran, dass Privatanleger 1/3 des Weges in einen neuen Bärenmarkt investieren, bevor sie ihren Fehler erkennen. Die Put-Optionsprämien sind daher niedrig, und die Abwärtsstrecke ist nach wie vor groß, bis diese jüngsten Anleger letztendlich aus dem Rennen geworfen werden.

„Shorten" der großen Rohstoffproduzenten

Die wichtigsten Rohstoffproduzenten sind stark zyklische und kapitalintensive Unternehmen. Sie haben massive Schwankungen von Zyklus zu Zyklus. Wenn du den richtigen Zeitpunkt findest, kannst du große Gewinne erzielen. Wenn Sie es falsch machen, werden Sie zerquetscht. Wenn diese Analyse korrekt ist, wird der CRB in zwei Teile zerlegt und die großen Produzenten sollten erneut zerdrückt werden.

Sobald der Bärenmarkt vorbei ist, werden diese Produzenten auf ein lächerlich niedriges Niveau herabgesaust sein, das sich eine weitere im Leben einmalige Möglichkeit bietet, „long" zu gehen. Lassen Sie uns diese klassischen Unternehmen überprüfen, da wir sie als Indikatoren für eine Kontraktion verwenden oder sie traden werden, sobald sich ein Rückgang bestätigt, und dann „long" gehen, sobald der zukünftige Boden erreicht ist.

 

Rohstoffe - Das langfristige Bild

Die CRB unten zeigt die super lange Ansicht. Ich interpretiere die Aktion seit 2016 als einen bärisch ansteigenden Keil, der einen Backtest zu der 40-jährigen Unterstützungszone durchläuft, die er 2015 durchbrach. Sobald dieser BT abgeschlossen ist und durch die untere steigende Unterstützungslinie des Keils fällt, könnte der Sturz katastrophal ausfallen, da unten keine [weitere] Unterstützung mehr vorhanden ist. Die gemessene Bewegung projiziert einen Rückgang der Rohstoffpreise um 50% ... .wahrlich schockierend!

Eine Nahaufnahme des seit 3 Jahren Backtesting steigenden Keils zeigt einen schwachen, mickrigen Anstieg der Rohstoffe in den letzten 2 Jahren. Dies ist eine Flaggenformation, die sicherlich nicht den Anschein eines neuen Bullenmarktes macht.

 

Andere Rohstoffindizes bestätigen denselben Abwärtstrend:

Wir haben einige andere Rohstoffindizes in früheren Berichten überprüft, und alle bestätigen die gleiche These unabhängig von ihrer individuellen Zusammensetzung. Hier sind einige zusätzliche Indizes:

GSG-I-Shares Commodities

 

USCI- US Commodity Fund, Bruch nach unten.

Industrie dominierende Rohstoffproduzenten:

Freeport-McMoRan Inc. (FCX) - Dominant in der Weltkupferproduktion. Tief zyklisches Boom & Bist-Unternehmen, das danach ausschaut, bereits zusammengebrochen zu sein. Schauen Sie sich an, wie viele dieser Unternehmen das Chartmuster übernommen haben, welches Rohöl vor dem Zusammenbruch von 2010 bis 2014 aufgebaut hatte. Ein verlängerter geneigter Anstieg, unterstützt von einer S & R-Linie (Unterstützungs- und Widerstandslinie), die schließlich nachgab.

 

RIO Tinto - Der Marktdominator für Eisenerz und Basismetalle scheint auf dem monatlichen Chart ein rollendes Top auszubilden. Es ist aus seinem steilen Aufwärtskanal gefallen und nun mit einem Backtest zu diesem aufsteigenden Kanal beschäftigt.

RIOs Wochenchart zeigt, wie es seine Kopf & Schulter Nackenlinie [H&S - NL] durchbrochen hat und nun mit einem abnehmenden 30 Wochen EMA [schwarze Linie im Chart] flirtet. Es scheint sich in einem frühen Stadium des Zusammenbruchs zu befinden.

 

Der Tages-Chart bestätigt, dass es in einem Topping-Prozess ist, da die gleitenden Durchschnitte nach unten kreuzen [der EMA 50 in blau]  und der Preis sich in einem aggressiven Backtest an die Nackenlinie (NL) befindet.

 

BHP - Das größte Bergbauunternehmen der Welt. Obwohl der Aufwärtstrend noch intakt ist, könnte ihm der Dampf ausgehen. Achten Sie genau auf einen Bruch unter seine Trendlinie und den 12 Monats EMA, um eine bärischere Sichtweise zu signalisieren. Bis es soweit ist, hat es nichts falsch gemacht.

 

Glencore - Öl und exotische Metalle. Dies ist ein innovatives Unternehmen, das bereit ist, Dinge zu tun und dorthin zu gehen, wo andere sich weigern hinzugehen. DNC Cobalt ist ein großes Produkt für dieses Unternehmen. Dieser Chart sieht danach aus, dass die Aktie ein klarer Hoch hinter sich hat. Die Aktie ist berühmt für wilde Schwünge.

 

Anglo American - Eine Edelmetall-Kurzzusammenfassung. Diese Firma macht alles, Gold, Diamanten, Metalle der PGM-Gruppe (Platinum Group Metals), Kohle, Eisenerz, Kupfer. Die Firma operiert weltweit. 

Ihre PGM-Produktion beträgt fast 50% der Weltproduktion, so dass dieses Unternehmen sehr sensibel auf Automobile und das weltweite Wirtschaftswachstum reagiert. Es ist "die eine", die als Indikator für die Gesundheit der Weltwirtschaft gilt, und ist berühmt für ihre enormen prozentualen Bewegungen sowohl nach oben als auch nach unten.

Momentan scheint sie im Monatschart durchzuhalten, aber dabei nur noch an ihren Fingernägeln zu hängen:

 

TECK Resources - Das große kanadische Unternehmen für breit gefächerte Ressourcen scheint sich in einer letzten Phase zu befinden, bevor es zu einem Zusammenbruch der Branche kommt.

 

Der Wochenchart zeigt, dass es sich im Überrollprozess (Rollover) befinden könnte:

 

SCCO - ein massiver, chilenischer Kupferproduzent, der jetzt zusammengebrochen ist und sich nicht mehr in einem Bullenmarkt befindet:

 

SQM - Lithiumproduktion. Bull Flagge oder Bär Flagge? Die Aktie kämpft darum, über der 12 Monats EMA [schwarze Linie] zu bleiben. Wir werden sehen, ob der Lithium-Boom vorbei ist:

 

Fazit

Die Botschaft dieser Charts ist, dass der Rohstoffsektor über das gesamte Spektrum hinweg ausgebrannt erscheint, aber erst zu Beginn eines Abwärtstrends steht. Kurzfristig springt es derzeit höher, in einem Retracement zu seinem kürzlichen Zusammenbruch. Die zweijährige Rohstoff-Rallye brachte jedermanns Säfte in Schwung und die Behauptungen eines langfristigen Rohstoff-Bullenmarktes wurden von jedem Berggipfel verkündet. Der Konsens bleibt, dass weiterhin ein langfristiger Bullenmarkt vorliegt, aber die Charts zeigen in die entgegengesetzte Richtung. In der Tat scheinen sie die PBC-These zu bestätigen, die sich gerade erst wieder behauptet hat, nachdem sie in den letzten 9 Jahren ruhte, als die FED und die Zentralbanken aggressiv intervenierten. Wenn sich die GLC durchsetzt, wird Liquidität von den Märkten genommen und die Preise könnten einen heftigen Bärenmarkt ähnlich dem von 1937 erleben. Dies hilft zu erklären, wie der CRB-Index innerhalb kurzer Zeit buchstäblich halbiert werden könnte.

Es scheint, dass die "Non-Consensus-Big-Money-Wette" darin besteht, sich für die Unterseite zu positionieren. In der Zwischenzeit haben wir ein Modell, von dem aus wir den Prozess betrachten können. Es hat bereits an der Peripherie der Weltwirtschaft begonnen und bewegt sich nun auf die großen Märkte der Welt zu. In der Zwischenzeit bewegt sich das Safe-Haven-Geld in Richtung Kern, was dazu führt, dass die USA neue Höchststände erreichen. Gestern fiel ein weiterer Dominostein in Indien.

Die Uhr tickt.

 

Nachtrag:

Uran-Update

Uranaktien haben sich in letzter Zeit ziemlich gut entwickelt, nachdem sie sich von ihren wohlgeformten Böden zuletzt abgehoben haben. Viele von uns finden sich an der Seitenlinie gut aufgestellt, sie haben Angst, diesen Sektor anzufassen, weil sich in der Vergangenheit so viele die Finger daran verbrannt haben. Hier sind meine Gedanken für diese Gruppe.

Wir wissen noch nicht, ob dies der Beginn eines tatsächlich anhaltenden Bullenmarktes ist, aber mit jedem Tag sieht danach aus. Wir werden mehr Backing und Filling benötigen, um sicher zu sein. Aber die großen Gewinne machen diejenigen, die früh einsteigen. Dies war der Fall beim früheren Bullenmarkt, der in den frühen 2000er Jahren begann. Wenn man das erste Jahr verpasste, verpasste man die großen prozentualen Gewinne. Denken Sie daran, dass dieser Sektor einen 96-prozentigen Zusammenbruch seiner Marktkapitalisierung durchmachte. Er wurde also gut niedergeschlagen und obwohl die Aktien zu diesem Zeitpunkt bereits etwas gelaufen sind, haben sie immer noch sehr kleine Marktkapitalisierungen. Vergleichen Sie Energy Fuels (UUUU) mit der durch Cannabis verrückten Tilray (TLRY), die erst 2 Monate alt ist. UUUU [Marktkapitalisierung] = $ 280 Millionen gegen TLRY = $ 11.5 Milliarden.

Ich habe bereits mehrfach erwähnt, dass uns der Uransektor das beste Chance-Risiko-Verhältnis von allem für langfristige Anleger bietet. Also hier ist ein Körnchen Einblick, das ich anbiete ... Saisonalität. Es gibt keine Garantie, aber ab Oktober werden Sie den Wind für Uran-Spiele im Rücken haben. Selten habe ich jemals eine so voreingenommene Zeitzone in einem Marktsektor gesehen, als das, was in den nächsten zwei Monaten bevorsteht. Praktisch werden die meisten Gewinne in den Monaten Oktober und November registriert.

Anmerkung der Rambus-Redaktion: Plunger ist Markthistoriker und Associate Writer bei Rambus Chartology, wo seine Arbeit exklusiv  veröffentlicht wird.

Rambus Chartology

Der Artikel erschien am 23.09.2018 im engl. Original auf Rambus Chartology und wurde für die Metallwoche exklusiv und ohne Gewähr übersetzt.

Mit der Rubrik "Die Meinung der Anderen" wollen wir Stimmen ein Gehör bei uns verschaffen, die möglicherweise manchmal durchaus auch konträr zu unseren Meinungen stehen (können). Wir sind davon überzeugt, dass unsere Hörer und Leser selbst am besten beurteilen können, wie sie die Aussagen, Meinungen und den Inhalt (be)werten.

Hinweis: Meinungen oder Empfehlungen geben die Einschätzung des jeweiligen Verfassers oder Interviewpartners wieder und stellen nicht notwendigerweise die Meinung der „Metallwoche“ oder deren Betreiber dar. Der vertretene Standpunkt spiegelt nicht die Meinung des Website-Betreibers und stellt keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Anlagemöglichkeiten dar. Beachten Sie bitte auch unseren Disclaimer!

Kommentare

Sie sind nicht eingeloggt! Sie können Kommentare nur sehen, wenn Sie eingeloggt sind und ein aktuelles Abonnement besitzen. Log-In