Die Meinung der Anderen: Zins-Schock - Zeit herauszufinden, wer nackt schwimmen geht...

Tags: Rambus Chartology Meinung Analyse Rohstoffe Gold Charts PBC Aktien HUI Die Meinung der Anderen Plunger

von Plunger für Rambus Chartology

Kann sich alles innerhalb von 24 Stunden geändert haben? Anscheinend, ja, binnen 24 Stunden wachten die Märkte auf und erkannten, dass die FED kurz vor einem strategischen Fehler stehen könnte. In letzter Zeit taumelten die Anleihen am Rand und jetzt schubste Jerome Powell die Anleihen von der Kante. Die Anleihen lieferten eine Botschaft und die Börse hörte zu. Die Aktien wurden zusammen mit den Anleihen zum entgleisen gebracht...

Die Renditen brachen aus und saugten die Luft aus dem Aktienmarkt. Warum also die große Bewegung in den Anleihen? Zwei Gründe:

  1. Geringere Nachfrage nach Langfristigen (LT)-Anleihen aufgrund höherer Absicherungskosten durch höhere Renditen, höheren USD und fallende Emerging Markets.
  2. Die Ankündigung von FED Chef Powell sehr aggressiv mit den Zinsen umzugehen. Er plant, die Zinsen zu erhöhen, bis etwas kaputt geht.

Der Markt interpretierte Powells Bemerkungen als strategischen Fehler. Die Marktteilnehmer wissen, dass die Reaktion durch die FED-Politik wahrscheinlich zu langsam sein wird, sollte etwas durchbrechen. Das ist diese Woche passiert.

Nur ein weiterer Schritt entlang des Post Bubble Contraction (PBC)Highway 

Das ist es, es ist der erste Schock aus der ganzen Welt, der letztlich das Finanzzentrum der Welt erreicht. Das ganze Jahr über haben sich die ausländischen Märkte von den USA abgekoppelt. Die Kapitalströme in Richtung Zentrum haben die USA für Probleme außerhalb des inneren Kerns  scheinbar immun gemacht:

 

Im Laufe von 24 Stunden hat sich alles geändert. Um Warren Buffet's Witz zu gebrauchen: es ist jetzt an der Zeit herauszufinden, wer nackt schwimmen gegangen ist! In unserem letzten PBC-Bericht habe ich gezeigt, wie sich Ray Dalio öffentlich dem PBC-Modell angeschlossen hat. Seitdem hat das Stanley-Drukenmiller-Interview das Internet erreicht, wo er sich für dieselben Konzepte einsetzte. Stan wies darauf hin, dass die Märkte voller nackter Zombies sind, die herumschweben und darauf warten zu explodieren, sobald die Liquidität zurückgenommen wird und die Zinsen steigen. Dies ist alles Teil der PBC. Diese Woche haben die Märkte den nächsten sichtbaren Schritt auf dem PBC-Highway gemacht.

Die große Geschichte dieser Woche - Der Zinsschock

Bevor ich einige Charts zeige, möchte ich sagen, dass ich fest in der Lacy Hunt-Schule der Zinssätze verankert bin. Diese Woche besuchte ich seine Präsentation beim Stansberry-Seminar in Las Vegas, wo er seine Ansichten über den Zinsverlauf in einer PBC aktualisierte. Unter dem Strich sollte man erwarten, dass die Zinsen für die 30-jährige US-Staatsanleihe in den nächsten 10-20 Jahren weiter fallen werden. Diese Ansicht entspricht natürlich nicht der allgemeinen Meinung, basiert aber auf fundierter Analyse und Geschichte. Daher ist der Zinsanstieg, den wir derzeit erleben, temporär und wird sich schließlich wieder abwärts bewegen. Es ist schwierig, eine einstündige Erklärung auf ein paar Aufzählungspunkte zu reduzieren, aber ich werde es versuchen:

  • Die übermäßige Verwendung von Krediten (FED QE) unterliegt dem Gesetz der abnehmenden Renditen, daher verringert die Produktivität der Schulden letztendlich die Umlaufgeschwindigkeit des Geldes.
  • Die Verlangsamung der Geldumlaufgeschwindigkeit führt im Laufe der Zeit zu einer geringeren Inflation. (Das passiert jetzt seit 20 Jahren)
  • Die Long-Bond-Rendite spiegelt die Inflationsrate wider.
  • Wenn die Wirtschaftswachstumsraten unterhalb des säkularen Trends liegen (wie es jetzt seit 10 Jahren ist), erhalten Sie eine niedrigere Inflation und niedrigere Anleiherenditen
  • Synchronisierte globale monetäre Verlangsamung findet jetzt überall auf der Welt statt, was zu einem verlangsamten Wirtschaftswachstum führen wird.

Das oben Gesagte ist der fundierte Fall für niedrigere langfristige Staatsanleiherenditen in den nächsten 10-20 Jahren, auch wenn diese Zinsen derzeit steigen. Die historischen Aufzeichnungen unterstützen diese Sichtweise:

1873 nach dem Schuldencrash in den USA geriet die Wirtschaft in eine Depression und die Anleiherenditen tendierten 20 Jahre lang niedriger.

Im Jahr 1929, trotz massiver Intervention der Regierung während der 1930er Jahre und der Abwertung des USD gegenüber Gold, fiel die LT-Anleihe der US-Regierung über die nächsten 18 Jahre.

In Japan nach 1989, trotz noch nie gesehener massiver Zentralbankintervention und Gelddruckens, fielen die Renditen der JGB's in den nächsten 25 Jahren.

Die langfristigen Zinsen für 30-jährige Staatsanleihen sollten sich in den nächsten 10-20 Jahren in den USA weiter abschwächen, doch im Moment sehren wir die Zinsen steigen. Mit steigenden Staats- und Unternehmensanleihen beginnen die Dinge zu explodieren:

Nachrichten aus diesen Wochen: Matratzen Firma beantragt Insolvenzschutz nach Chapter 11 und will bis zu 700 Geschäfte schließen.

Betrachten Sie dies als den ersten aufgeblähten Zombie, der nackt herumschwimmt. Eine Matratzenfirma hat diese Woche Konkurs angemeldet. Vor nur 2 Jahren waren sie ein Buy-Out-Liebling, der mehrere Matratzen-Unternehmen über dem Marktwert aufkaufte. Hier die Schlagzeilen vom August 2016:

Mattress Firm Holding Co. (MFRM) mit 115% Aufschlag übernommen

Hier sehen Sie was das Silber-Gold-Ratio das ganze Jahr über anzeigt, Ein Marsch Richtung Kreditstress.

Frühere Trigger Punkte:

Investment Grade Corporate Bonds

Die Anleihen mit Investment-Grade-Rating weisen auf ein viel weniger günstiges Marktumfeld hin:

Der Tageschart zeigt einen klaren Bruch der S-K-S Nackenlinie:

 

Der TLT

Der TLT is nicht der 30-jährige, aber es sind langfristige Staatsanleihen und wir können sehen, wie der (Fed)Vorsitzende Powell sie über die Klippe gestoßen hat:

 

Aber schauen wir uns jetzt die Gelegenheit an, die sich wahrscheinlich auf dem PBC-Highway zukünftig ergeben wird. Die langfristigen 30-jährigen Staatsanleihen. Ja, sie sind diese Woche durchgebrochen und schauen danach aus weiter zu fallen, aber sobald die Rezession eintritt, sollten sich diese Anleihen erholen und uns die Möglichkeit zu massiven Gewinnen geben. Der folgende Chart gibt uns ein Ziel für die 30-jährigen. Sobald die Preise dieses Niveau erreichen, kann man nach dem Bilden einer Basis Ausschau halten, um dann die 30-jährige "long" zu gehen.

 

 

Die Konjunkturindikatoren deuten weiterhin auf eine Rezession hin

Im letzten Bericht sahen wir, wie sich bei Häusern und Autos klaffende Risse auftun. Diese beiden Sektoren sind klassische -Kanarienvögel in der Kohlemine-Indikatoren. Über die letzten 2 Wochen sind sie weit aufgerissen: 

Wohnungsbau– Völliger Bruch nach unten:

 

Im Tageschart- U-G-L-Y (Hässlich)

 

Autos– Verheerende Verkaufszahlen im September:

Ford minus 25%

Toyota minus 10%

Lexus minus 25%

GM minus 11%

 

 

DJ Autos:

 

Diese Sektoren sind heute in Bärenmärkten verankert und sind Motoren des Wirtschaftswachstums in guten Zeiten. Sie spiegeln jedoch die fundamentale Schwäche der US-Wirtschaft wider.

Ist das der Start eines Bärenmarkts?

Noch ist ers zu früh um dies zu sagen, aber wir sind in einer Bärenmarkt Beobachtungszone. Es erscheinen jetzt, die anzeigen, dass wir an einem Hoch sein können. Im letzten Bericht habe ich den 10-minus-2-Zinsindikator vorgestellt. Es ist der Indikator, den Hedge-Fonds-Manager als ihr Ausstiegssignal beachten. Wenn er einen Aufwärtstrend etabliert, erwarten Sie einen Ansturm auf die Ausgänge. Vor zwei Wochen schien es noch so weit weg zu sein. Aber schauen Sie mal, was in der letzten Woche passierte ... er brach direkt durch jeden Widerstand. Dies ist ein blinkendes rotes Licht:

 

 

Zinskurven-Ausgang-Indikator (2s-20s)

Hat uns der 2s-20s Ausgang Indikator gerade ebenfalls ein Signal geliefert? Wiederum, es ist sehr früh, aber wenn die 2s-20s das Tief einer Spitzenkonsolidierung verletzen, löst dies einen Exit aus dem Aktienmarkt aus. Das Topping-Muster, das wir sehen, ist nicht sehr umfangreich oder entwickelt, aber wir haben gerade das vorherige Tief verletzt ... Vorsicht.

 

 

Dow Theorie mit Nichtbestätigung

Mr. Market ist ein Trickster, und ich habe das ganze Jahr über vermutet, dass, während alle anderen Indizes zu neuen Höchstständen aufstiegen, wie der SPX, NASDAQ, Russell usw., der Dow irgendwann ein marginales Allzeithoch erreichen würde, nur um die Glocke zu läuten. Genau das ist passiert, aber sofort ist der (Dow)Transports abgefallen und hat das letzte Hoch des Dow (Jones) nicht bestätigt, deshalb arbeiten wir jetzt mit einem Nichtbestätigungshoch. Wenn die Zeit ohne ein bestätigtes Hoch fortschreitet, verbessern sich die Chancen, dass das finale Hoch "drin" ist. Denken Sie daran, dass die Dow Theorie als Barometer dient, NICHT als Markt-Timer.

 

 

Advance- Decline Linie-NYA

Auch noch früh, aber wir können sehen, dass advances over declines danach ausschauen, als ob sie hier Schwäche signalisieren:

 

Prozentualer Anteil der Aktien über ihrem 50 EMA

Sehen Sie sich die folgende Grafik zum prozentualen Anteil der Aktien über dem gleitenden 50-Tage-Durchschnitt an. Ich habe die rote gestrichelte Linie am Tage des All-Zeit-Hochs des Marktes plaziert. Denken Sie darüber nach, an diesem AZH-Tag konnten sich nur 60% der Aktien über ihrem 50 EMA halten - kläglich. Das ist ein Zeichen für die Kurzatmigkeit des Marktes.

 

 

Fazit - Es ist zu früh, um zu wissen, ob das Top des großen Bullen hinter uns liegt. Aber überall blinken Signale auf und es knister im Gebälk. Bear-Markt-Signale zeigen sich dort, wo wir es erwarten würden. Bis jetzt sind Dip-Käufer immer zurückgekommen und haben diese gekauft, um den Markt auf neue Höhen zu treiben. Aber wir wissen auch, dass der Kleinanleger weiterhin 1/3 des Weges in einen Bärenmarkt kauft. Unternehmen führen derzeit rekordhafte Aktienrückkäufe durch, während gleichzeitig das Management persönliche Aktienpositionen ablädt. Man benutzt die Firmenkasse um die Aktien oben zu halten, während sie abhauen.

Sehen wir uns nun den gesamten rekordlangen Bullenlauf an. Erinnern wir uns, als der Markt im Januar seinen Höchststand erreichte, erklärten wir, dass es wahrscheinlich kein endgültiges Top wäre, weil es nicht normal ist, dass der RSI mit dem Markt seinen Höchststand erreicht. Stattdessen sehen wir normalerweise, dass der Markt neue Höchststände erreicht, während der RSI scheitert. Genau das haben wir jetzt. Beachten Sie auch, dass der wöchentliche RSI von 92 der höchste in der 120-jährigen Geschichte des DOW ist, was auf eine extreme Manie hindeutet. Obwohl das Top im Januar nicht das Top für die USA war, war es das globale Synchrontop für die Welt. 

 

 

Commodities - Vorbereitung auf eine generationsmäßige Verkaufsgelegenheit.

Im letzten PBC-Bericht habe ich die These bei den Rohstoffen vorgestellt, dass dies in einer PBC implodieren. Seitdem hatten sie eine Rallye, also was ist los?

Dies ist wahrscheinlich nur eine zwischengeschaltete Rallye nach oben, bevor die Nachfrage weggezogen wird. Trumps Zölle sind wahrscheinlich die treibende Kraft hinter dem Preisanstieg. Die Endverbraucher versuchen, Waren zu erwerben, von denen sie wissen, dass sie sie brauchen werden, bevor die Zölle eingeführt werden. Dies verursacht einen Preisanstieg. Er scheint nun seinen Aufwärtstrend abgeschlossen zu haben, da es sein gemessenes Bewegungspreisziel erreicht hat. Sobald es seinen Lauf nimmt, könnte das Überrollen brutal sein.

 

 

Ein erneuter Blick auf das große Bild bei den Commodities

Sie haben alle das langfristige, große Bild des CRB gesehen. Betrachten wir nun dieselbe Ansicht, aber im arithmetischen Maßstab. Es macht die Preisziele, welche im Kellergeschoss erreicht werden könnten, realistischer. Wir haben jetzt auch ein Zeitfenster für dieses Preisziel ... von 2020-2021.

 

 

Gold in der Post Bubble Contraction

Wir haben Anfragen über den Weg des Goldes während einer PBC erhalten. Angesichts der Goldcharts von Rambus, die auf niedrigere Tiefs von hier zeigen, halten viele das für einen toten Vermögenswert. Überhaupt nicht. Ich bin mit den Preiszielen, die Rambus gezeigt hat, an Bord, aber ich denke auch, dass sie viel schneller erreicht werden konnten, als viele vielleicht denken.

Der reale Preis von Gold-

Der Schlüssel liegt darin, die Bedeutung des realen Preises gegenüber dem nominalen Goldpreis zu verstehen. In einer expandierenden Wirtschaft mit einem Bullenmarkt in Aktien sinkt Gold im Vergleich zu Finanzanlagen ... sein realer Preis geht zurück. Wenn jedoch die Kontraktion kommt, steigt Gold im Verhältnis zu finanziellen Vermögenswerten ... der reale Preis steigt.

In einer PBC geht praktisch alles inklusive Rohstoffen nominal zurück. Rohstoffe wie Öl machen fast 50% der Förderkosten für eine Goldmine aus. Öl wird nicht nur zum Erztransport verwendet, sondern ist auch eine Hauptkomponente für Sprengstoffe. Letztendlich fließen diese niedrigeren Kosten in die Gewinnzone eines Goldminenbetriebs. Gleichzeitig steigt der Wert seines Endprodukts, Gold, auf einer realen Basis. Dies erklärt, warum die Goldminen typischerweise während einer PBC solch robuste Bullenmärkte haben, da sie den vorherrschenden Trends zuwiderlaufen.

Homestake Mining war während der PBC der 1930er Jahre Amerikas erste Mine. Es war die Barrick seiner Zeit. Während des Inflationsjahres 1928 erreichte die Aktie ein Tief von 40 Dollar. Im Jahr 1937, in der Tiefe der Depression, war sie auf $ 1080 gestiegen. Das ist ein 27 Bagger in einer Zeit, in der der DOW 89% verloren hat. Das sind die Gewinne, die große Unternehmen erfahren können, nicht nur die Juniorminen.

Aber nach den Charts von Rambus liegt der generationale Einstieg, von dem ich spreche, immer noch vor uns. Deshalb sitze ich auf einem Cash-Bestand. Die Charts von Rambus zielen auf einen HUI in der Nähe von 100 ab. Das könnte in einem allgemeinen Marktausverkauf erfolgen und es muss nicht lange dauern. Da der Sektor auch so viel Leerverkaufsinteresse aufweist, müssen Leerverkäufer die Aktien (zurück)kaufen, um ihre Positionen zu schließen. Also plane ich ihnen zuvorzukommen und erste Positionen vor diesen Levels einzunehmen, weil es diese vielleicht nie erreicht.

Der EM-Sektor wurde verwüstet, aber man sollte auf die Fortsetzung der Impulswelle tiefer zu niedrigeren Preiszielen achten:

 

 

HUI– Ein Eintrittsniveau von 100 wäre eine einmalige Gelegenheit (lifetime opportunity).

 

 

Es wird ein aufregender Ritt werden.

Rambus Chartology

Der Artikel erschien am 07.10.2018 im engl. Original auf Rambus Chartology und wurde für die Metallwoche exklusiv und ohne Gewähr übersetzt.

Mit der Rubrik "Die Meinung der Anderen" wollen wir Stimmen ein Gehör bei uns verschaffen, die möglicherweise manchmal durchaus auch konträr zu unseren Meinungen stehen (können). Wir sind davon überzeugt, dass unsere Hörer und Leser selbst am besten beurteilen können, wie sie die Aussagen, Meinungen und den Inhalt (be)werten.

Hinweis: Meinungen oder Empfehlungen geben die Einschätzung des jeweiligen Verfassers oder Interviewpartners wieder und stellen nicht notwendigerweise die Meinung der „Metallwoche“ oder deren Betreiber dar. Der vertretene Standpunkt spiegelt nicht die Meinung des Website-Betreibers und stellt keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Anlagemöglichkeiten dar. Beachten Sie bitte auch unseren Disclaimer!

Kommentare

Sie sind nicht eingeloggt! Sie können Kommentare nur sehen, wenn Sie eingeloggt sind und ein aktuelles Abonnement besitzen. Log-In