Metallwoche am Mittwoch: Goldpreis und Minen - Technische Indikatoren deuten Korrektur an, aber...

Tags: Gold Silber Palladium Platin Minen Charts Euro Währungen U.S. Mint Perth Mint Indien Steuer Goldschmuck Terminmarkt

Ein Spruch aus dem Handel heißt: "Was jeder weiß, macht mich nicht mehr heiß." Nach der Rallye in Januar und vor allem Februar signalisieren die technischen Indikatoren Warnungen vor einer größeren Korrektur beim Goldpreis und den Minenindizes. Etliche Marktteilnehmer dürften deshalb einerseits jetzt die Shortseite bevorzugen, was anderseits aber - zur Begrenzung von Verlusten - zu einer größer werdenden Ansammlung von Kaufstopps über dem Markt führt... Die Überraschung könnte deshalb durchaus auch noch auf der Oberseite liegen.

Wir schauen auf die Charts, dass offene Interesse bei den Terminpositionen an der Comex, die Minen, sprechen über die neuesten "draghischen" Zeilen vor der nächsten EZB-Sitzung am 10. März, höhere Besteuerung von Goldschmuck in Indien, die Entwicklung bei den Gold-ETF's und den Verkäufen der Mints. Willkommen zur Metallwoche am Mitwoch.

Zugeschaltet ist Michael der "Düsseldorfer". Aus Gernsheim und am Mikrofon: Frank Meyer. Viel Spaß!

Sie sind nicht eingeloggt! Um den gesamten Inhalt sehen zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein aktuelles Abonnement besitzen. Log-In

Kostenlose Hörprobe

Themen der Sendung

Aus der Welt des ganz normalen Wahnsinns

Gold macht überhaupt nix: Aber die Währungen werten dagegen ab...

Gold-ETF's: Der GLD stockt munter weiter auf

Die EZB und ihre Sprachrohre...

Ein Blick auf Gold in USD

Über Preis und Zeit...

Was ist denn mit Silber?

Platin, Palladium: Wie sieht es hier jetzt aus?

Gold, Silber an der Comex und das offene Interesse

Österreich und das Bargeld

Was machen die Minen?

Kommentare

Sie sind nicht eingeloggt! Sie können Kommentare nur sehen, wenn Sie eingeloggt sind und ein aktuelles Abonnement besitzen. Log-In