Metallwoche am Mittwoch: Stehversuche bei Aktien und Edelmetallen?

Tags: Gold Gold in Euro Silber Minen HUI Aktien Terminmarkt Wirtschaft Goldimporte Goldimporte Analyse ETFs Euro US-Dollar Notenbanken

Wenn keiner die Führung übernehmen will, sei es im Bahnrad- oder Laufwettbewerb, und sich das Teilnehmerfeld immer weiter zusammenschiebt, spricht man von einem Stehversuch. Ähnliches können wir derzeit am Aktienmarkt, als auch bei einigen Edelmetallen und Minenindizes beobachten. Die Märkte bewegen sich nahe All-Zeit-Hoch (S&P500) oder pendeln in einer engen Seitwärtsrange (Edelmetalle und Minen) und für viele Marktteilnehmer fehlt jetzt eigentlich nur noch jemand der den Startschuß abfeuert... Mit einem immer noch ungeklärten Brexit, einem immer noch nicht abgeschlossenem Handelsstreit zwischen den USA und China, nicht unbedingt auf breiter Front überzeugenden Wirtschaftsdaten, sind die von einem gewissen unbekümmerten Optimismus getragenen und Höhenluft schnappenden Aktienmärkte hüben wie drüben schon "faszinierend", wie Mr. Spock vom Raumschiff Enterprise gerne sagte. Ob sie aber tatsächlich "da oben" gerechtfertigt sind, weil das Umfeld ja angeblich "alternativlos" ist, bleibt abzuwarten. Gold - schaut nur zu... Willkommen zur Metallwoche am Mittwoch!

Sie sind nicht eingeloggt! Um den gesamten Inhalt sehen zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein aktuelles Abonnement besitzen. Log-In

pan style="font-size: 12pt;">Wenn keiner die Führung übernehmen will, sei es im Bahnrad- oder Laufwettbewerb, und sich das Teilnehmerfeld immer weiter zusammenschiebt, spricht man von einem Stehversuch. Ähnliches können wir derzeit am Aktienmarkt, als auch bei einigen Edelmetallen und Minenindizes beobachten. Die Märkte bewegen sich nahe All-Zeit-Hoch (S&P500) oder pendeln in einer engen Seitwärtsrange (Edelmetalle und Minen) und für viele Marktteilnehmer fehlt jetzt eigentlich nur noch jemand der den Startschuß abfeuert... Mit einem immer noch ungeklärten Brexit, einem immer noch nicht abgeschlossenem Handelsstreit zwischen den USA und China, nicht unbedingt auf breiter Front überzeugenden Wirtschaftsdaten, sind die von einem gewissen unbekümmerten Optimismus getragenen und Höhenluft schnappenden Aktienmärkte hüben wie drüben schon "faszinierend", wie Mr. Spock vom Raumschiff Enterprise gerne sagte. Ob sie aber tatsächlich "da oben" gerechtfertigt sind, weil das Umfeld ja angeblich "alternativlos" ist, bleibt abzuwarten. Gold - schaut nur zu... Willkommen zur Metallwoche am Mittwoch!

[mw]

Cashkurs: Trotz direkter Fed-Interventionen: Stress an Repo-Märkten baut sich nicht ab!

[mw]

Themen der Sendung

Gold: Ist die Luft wirklich raus?

Gold in Euro: Wie schaut es hier aus?

EZB und die letzte "draghische" Pressekonferenz

Reservewährungen: Wer kauft alles Gold?

Indien: Gold und der "Love"-Trade

Renten(kasse): Es gibt kein "Dazwischen" mehr...

HUI &Co.: Was machen die Minen?

Aktienmärkte: Alternativlos und "Too da moon"?

Kommentare

Sie sind nicht eingeloggt! Sie können Kommentare nur sehen, wenn Sie eingeloggt sind und ein aktuelles Abonnement besitzen. Log-In