Metallwoche am Samstag: Edelmetalle und Minen - Warten auf..."Jay" Powell?

Tags: Gold Silber Minen Charts Terminmarkt Comex GLD U.S.Mint Cot-Report Analyse Meinung FED EZB Politik Europäische Union EU-Kommission

Am 12/13.Juni 2018 steht das nächste Treffen der US-Notenbank auf dem Kalender. Die Veröffentlichung des großen US-Arbeitsmarktberichts für den Monat Mai am gestrigen Freitag, der ein "überraschend" starkes Jobwachstum, aber weiterhin geringe Lohnanstiege zeigte, veranlasste Marktteilnehmer darauf zu spekulieren, dass die Fed die Zinsen nicht so aggressiv erhöhen würde. "Selbstverständlich" wurde damit dann auch der nachgebende Goldpreis begründet...

Ob Jerome Hayden "Jay" Powell und seine Kollegen bei der Fed das ähnlich beurteilen? Betrachtet man die Schwankungsbreite von Gold, Silber, Platin und den großen Minenindizes, so fällt diese mit Blick in die Langfristcharts sehr niedrig aus. Auch wenn damit kein Ausbruch in die ein oder andere Richtung prognostiziert werden kann, so dürfte sich jedoch die Zeit des "Dornröschenschlafs" dort zumindest dem Ende nähern. Willkommen zur Metallwoche am Samstag!

Sie sind nicht eingeloggt! Um den gesamten Inhalt sehen zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein aktuelles Abonnement besitzen. Log-In

Kostenlose Hörprobe

Themen der Sendung

U.S.Arbeitsmarkt: Harry Potter hat sich gefreut

Ein Trump Tweet und der Bloomberg Dollar Index

Das Comex-Lagerhaus von JP Morgan: Brauchte jemand Silber?

Charts: Über die Auflösung von Dreiecken

Deutsche Bank: Alles bestens!?

30 Milliarden und die EU-Kommission: Was nicht kommen soll, ist plötzlich weg da

Handelskriege: Wer nimmt den Zoll ein...?

Der aktuelle Terminmarktreport der CFTC: Was hat sich verändert bei Gold und Silber?

Gold in USD: Ein Blick auf den Chart

Der BitCoin: Immer noch um die $8.000

HUI: Was machen die Minen?

Was machen DAX und Euro..?

Die Zwei: Joschka und George...

Danke Italien: Die Häuslebauer in Deutschland freuen sich

SPDR Gold Trust (GLD): Niedrigster Stand seit Anfang März

Kommentare

Sie sind nicht eingeloggt! Sie können Kommentare nur sehen, wenn Sie eingeloggt sind und ein aktuelles Abonnement besitzen. Log-In