Volker Schnabel (1): Vom betreuten Denken zum betreuten Anlegen...?

Tags: Volker Schnabel Mack&Weise Gold. Geld und Illusionen Zinsen Anleihen Europa EU-Länder Türkei Italien Verschuldung Währungen Analyse Meinung Gold Rohstoffe US-Dollar USA Rohöl Amerika Trump Politik Medien

Die Notenbanken und ihre Zins- und Geldpolitik. Sind es wirklich die "Magier der Märkte", wie sie schon mal genannt wurden, die uns "what ever it takes" durch jede Brandung steuern können oder sind es eher geschickte Illusionisten, die uns "des Kaisers neue Kleider" in der modernen Fassung vorspielen? Gold, Geld und Illusionen - Die Tragödie unseres Währungssystems, heißt die aktualisierte Studie aus dem Hause des Vermögensverwalters Mack & Weise aus Hamburg...

Zugeschaltet aus der Hansestadt zu diesem Thema ist uns jetzt Volker Schnabel von Mack & Weise. Viel Spaß beim heutigen ersten Teil! Den zweiten Teil senden wir in den nächsten Tagen.

Die Studie mit allen dazugehörigen Charts finden Sie hier.

Sie sind nicht eingeloggt! Um den gesamten Inhalt sehen zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein aktuelles Abonnement besitzen. Log-In

Kostenlose Hörprobe

Internetauftritt Mack & Weise

Themen der Sendung

Finanzkrise überwunden? Fangen wir mit der Illusion mal an...

Die Notenbanken und die Zinsen: Wirklich alles im Griff?

Ein Blick auf die Verschuldung in den USA

Hey! Ein Dollar in der Kasse, aber 8 Dollar Schulden...

71 Billionen USD Gesamtverschuldung...

Die Seuche unserer Zeit: Verrückte führen Blinde...

JPMorgan Studie: Die schlimmste Währungsunion, die man aufbauen konnte...

Ablenken, Täuschen, Vertuschen...

Alles mit Denkverboten belegt...

Betreutes Denken - betreutes Anlegen

Medien, Presse: Was war nochmal die Aufgabe des Journalismus?

Der Goldpreis und die Stimmungsbilder...

China, Russland und die Goldakkumulation

Am Beispiel Türkei: Gezielte Interventionen..?

Ein gleiches Spiel seit Jahren? Russland und China spielen aber nicht mehr mit...

Der Rohölpreis: Wann wird der von Trump "sanktioniert"...?

Kommentare

Sie sind nicht eingeloggt! Sie können Kommentare nur sehen, wenn Sie eingeloggt sind und ein aktuelles Abonnement besitzen. Log-In